to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Freitag, 24. März 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Elke Lang 21.03.2017 06:45 Uhr
Red. Beeskow, beeskow-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Ausschuss befürwortet Bauvorhaben

Storkow (MOZ) Der Hauptausschuss der Stadt Storkow hat sich in seiner jüngsten Sitzung unter anderem mit dem Bebauungsplan "Philadelphia - Am Park" befasst. Dieser soll nun mit einigen Änderungen mit "Philadelphia - Ferienhausgebiet am Kanal" bezeichnet werden. Auf verkleinertem Terrain sollen 14 bis 16 Ferienhäuser entstehen. Der Entwurf wird öffentlich ausgelegt.

artikel-ansicht/dg/0/1/1560870/

Außerdem soll ein Bebauungsplan "Wohnen am Schweriner See" zur Ausweisung von Wohnbaufläche am westlichen Siedlungsgebiet von Schwerin erstellt werden, das zur Zeit noch zum Außenbereich gehört. Damit wird die schon vorhandene Wohn- beziehungsweise Wochenendhausbebauung planrechtlich abgesichert. Durch geringfügige Erweiterung der Siedlungsfläche soll die Möglichkeit für altersgerechte Wohnbebauung geschaffen werden. Die Planungskosten wird der Eigentümer der 3,2 Hektar großen Fläche übernehmen. Wie der Ortsvorsitzende Ryszard Czaskowski im Hauptausschuss informierte, befürworten die Ortsbeiräte das Vorhaben.

Die Mitglieder des Hauptausschusses mussten sich auch mit einer Eilentscheidung zum Bebauungsplan "Forsthaus Tschinka" im Ortsteil Kehrigk befassen. Es geht um einen Vertrag zwischen dem Eigentümer und der Stadt Storkow, mit dem Ziel, sowohl das vorhandene Wohnhaus als auch die touristischen Einrichtungen auf dem Grundstück zu sichern. Das bis 1993/94 als Försterei genutzte Grundstück ist bewohnt und vom Eigentümer als beliebter Anlaufpunkt mit kleinen gastronomischen Angeboten für Wanderer, Radfahrer und Tagestouristen entwickelt. Nun sollen auf Grund der steigenden Nachfrage nach naturnahem Tourismus Übernachtungsmöglichkeiten für maximal zwölf Personen geschaffen werden. Bis Ende 2022 soll das Vorhaben abgeschlossen sein.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion