Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Syrer bedroht Mitarbeiter von Asylheim

Nach WLAN-Ausfall das Messer gezückt

Jörg Kühl / 19.05.2017, 19:44 Uhr
Beeskow (MOZ) In einer Flüchtlingsunterkunft in Beeskow hat ein Asylbewerber am Freitag einen Mitarbeiter mit einem Messer bedroht. Anschließend hat sich der 18-jährige Syrer mit dem Messer selbst verletzt. Er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, war es zwischen den Männern zum Streit gekommen, weil der WLAN-Anschluss zeitweilig lahmgelegt war. In der Asylbewerber-Unterkunft wurde am Freitag eine neue Küche eingebaut. Wegen der Elektro-Arbeiten musste die Stromzufuhr und damit der WLAN-Router abgeschaltet werden.

Der Beeskower Verein Bumerang, der das Asylbewerberheim im Auftrag der Kreisverwaltung Oder-Spree betreibt, wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Vorfall äußern. Die Ausländerbehörde in der Kreisverwaltung war nachmittags nicht mehr erreichbar. Aufgrund abgestellter Einsatzfahrzeuge kam es auf der Frankfurter Straße in Beeskow kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Karl Napp 21.05.2017 - 21:57:10

Yep - Serge Menga ;-)

Super Typ. Der schafft es immer wieder, den Finger so auf offene Wunden zu legen, dass die meisten drauf reinfallen. Leider bedient er damit auch ein bestimmtes Klischee. Aber was soll's - der Mann ist einfach gut!

Karl Napp 21.05.2017 - 21:25:42

Yep - Serge Menga ;-)

Super Typ. Der schafft es immer wieder, den Finger so auf offene Wunden zu legen, dass die meisten drauf reinfallen. Leider bedient er damit auch ein bestimmtes Klischee. Aber was soll's - der Mann ist einfach gut!

Karl Napp 21.05.2017 - 18:07:12

Liebe MOZ-Redaktion - Fehlt hier was?

Ich habe eine Benachrichtigung bekommen, dass ein neuer Kommentar eingestellt wurde, leider kann ich diesen nicht finden. Was mache ich falsch? " ... auf moz.de wurde folgender Artikel kommentiert: "Nach WLAN-Ausfall das Messer gezückt" http://www.moz.de/kommentare/mc/1575133/75/ Datum: 21.05.2017 13:37:51 Autor: Hans Aalbrunn Sie erhalten diese Mail, weil Sie bei einem Ihrer Kommentare ... die Benachrichtigen-Funktion aktiviert haben."

Sabine Scheuer 20.05.2017 - 14:07:30

...

... Ich sehe schon die Lichterketten gegen Rechts.

Paul Müller 20.05.2017 - 14:00:56

Hand aufs Herz ...

... wer zückt bei W-LAN Ausfall denn nicht mehr das Messer und bedroht damit den Telekomtechniker ;)

Norbert Wesenberg 20.05.2017 - 07:58:20

Der Bumerang

Der Verein, der die Asylbewerberunterkunft betreibt, hat sich offenbar den richtigen Namen gegeben. Manchmal kommt die Willkommenskultur eben auch als Bumerang zurück. In einem solchen Fall ist dann auch mit aller Gesetzeshärte zu reagieren. Kriegstrauma zählt hier nicht und selbst wenn, so ist er in jedem Fall als Gefährder einzustufen und als solcher zu behandeln.

Karl Napp 20.05.2017 - 00:27:08

Konsequenzen?

Was werden hier wohl die Konsequenzen sein, wenn jemand wegen einer solchen Lappalie gleich das Messer zückt?

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG