Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Feierstunde mit treuen Lebensrettern

Erinnerungsfoto auf dem Flugplatz: Das DRK hatte Blutspender, die bereits 50 beziehungsweise 75 Mal gespendet haben, zu einer kleinen Feierstunde eingeladen.
Erinnerungsfoto auf dem Flugplatz: Das DRK hatte Blutspender, die bereits 50 beziehungsweise 75 Mal gespendet haben, zu einer kleinen Feierstunde eingeladen. © Foto: Cordula Töpfer
LR SEE / 20.05.2017, 06:15 Uhr
Neuhardenberg (MOZ) Zur Blutspendeauszeichnungsveranstaltung am 12. Mai auf dem Flugplatz Neuhardenberg waren 18 Blutspender eingeladen, die über viele Jahre 50 bzw. 75 mal Blut gespendet haben.

Zu Beginn der Veranstaltung waren alle gemeinsam im Museum, wo Jürgen Becker sehr anschaulich die Ausstellung zur Flugplatzgeschichte Neuhardenbergs von 1934 bis heute erklärte. Ulrike Borchert von der Airport Development A/S zeigte einen sehr interessanten Film und gab Informationen zum leistungsstärksten Solarpark Europas, der sich auf einem Teil des Geländes des Flugplatzes befindet. In der anschließenden Feierstunde erfolgte die Auszeichnung der Blutspenderinnen und Blutspender durch Ines Rein vom Blutspendedienst Nordost, Wolfgang Dix, Vizepräsident des DRK-Kreisverbandes MOL-Ost und Cordula Töpfer, Kreisgeschäftsführerin.

"Blut ist eine ganz besondere Spende, denn unser Lebenssaft ist nicht ersetzbar und ein Leben zu retten, ist eine große Sache und dabei gar nicht schwer, denn es bedarf nur eines kleinen Nadelstiches und ein wenig Zeit, um ein potenzieller Lebensretter zu werden," sagte Töpfer. Dies sei in unserer heutigen Gesellschaft immer noch keine Selbstverständlichkeit, deshalb hat der DRK-Kreisverband Märkisch-Oderland-Ost sich ganz besonders bei den Blutspendern bedankt, die über viele Jahre 50 oder 75 mal Blut gespendet und damit ihre Solidarität mit kranken und verletzten Menschen zum Ausdruck gebracht haben.

Bei der Tombola, die eigens für die Blutspender organisiert war, konnten einige ihr Glück kaum fassen, denn sie hatten einen Rundflug gewonnen. Bei wunderbarem Wetter und sehr guter Sicht sind sie sogleich gestartet und konnten sich die Umgebung aus der Vogelperspektive anschauen.

Gabriele Ullrich aus Bad Freienwalde, die für die 50. Blutspende ausgezeichnet wurde, meldete sich nach der Veranstaltung mit den folgenden Worten: "Ich möchte noch einmal ganz herzlich Danke sagen für den unvergesslichen Nachmittag gestern. Er war mit so viel Liebe organisiert worden. Noch einmal meinen Dank an die fleißigen "Heinzelmännchen". Bin immer noch innerlich bewegt, dass ich auch den Rundflug gewonnen hatte. Hatten wir ein Glück mit dem Wetter. Ich werde versuchen, gesund zu bleiben, dann sehen wir uns bei der 75. Blutspende wieder."

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Hans Meyer 22.05.2017 - 13:12:13

Glückwunsch

Erstmal allen eingeladenen Teilnehmern meinen herzlichen Glückwunsch. Mich würde mal interessieren wann den die 50. oder 75. Spende war. Vielleicht besteht ja noch Hoffnung auf ne Einladung? Meine 50. war im September 2014. Auf Kaffee und Kuchen warte ich bis heute. Lieber doch keine Einladung mehr. Kaffee und Kuchen von vor 3 Jahren schmecken bestimmt nicht mehr. Aber die "Einladung" ist ja nicht mein Antrieb zur Blutspende, sondern das Wissen, dass damit Menschen geholfen wird.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG