Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Anschlag auf den Champs-Élysées: Behörden ermitteln gegen Verdächtigen

20.05.2017, 11:35 Uhr
Paris (dpa) Nach dem Anschlag auf dem Pariser Prachtboulevard Champs-Élysées haben die Behörden formell Ermittlungen gegen einen Verdächtigen aufgenommen. Aus den Ermittlern nahestehenden Kreisen hieß es am Samstag, gegen den am Montag festgenommene Mann liefen Ermittlungen wegen Waffenbesitzes im Zusammenhang mit einem terroristischen Anschlag und wegen Verbindungen zu Terroristen.

Kurz vor der Präsidentenwahl in Frankreich hatte ein Angreifer am 21. April auf dem Boulevard einen Polizisten mit einem Kalaschnikow-Sturmgewehr erschossen. Zwei weitere Polizisten und eine deutsche Passantin wurden damals verletzt. Die Polizei erschoss den in Frankreich geborenen Angreifer Karim C. In der Nähe seiner Leiche fanden die Beamten damals einen handschriftlichen Zettel, auf dem der IS verteidigt wurde.

Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete, war der neue Verdächtige den Anti-Terror-Ermittlern nicht bekannt gewesen, doch seine DNA hatte sich auf der Waffe des Täters befunden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG