Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sparkasse spendiert Kirchengemeinde mobile Anlage speziell für Trauerfeiern

Beitrag zum guten Ton am Friedhof

Uwe Spranger / 07.05.2013, 07:01 Uhr
Strausberg (ufo) Die evangelische Kirchengemeinde hat speziell für ihren Friedhof in der Berliner Straße eine neue Tonanlage bekommen. Auslöser waren mehrere Trauerfeiern mit einer größeren Zahl von Gästen, so unter anderem für den ehemaligen Landrat Jürgen Reinking oder den langjährigen Stadtverordneten Hans-Jürgen Mader. Die Kapelle bietet inklusive Stehplätze nur Raum für etwa 50 Personen. Kommen mehr, müssen sie sich vor dem Gebäude postieren und bekommen die erinnernden und gedenkenden Worte nicht mit.

Landrat Gernot Schmidt hatte daher angeregt, dass die Würdigung des Lebenswerkes künftig mit tontechnischer Hilfe passieren möge. Die Sparkasse Märkisch-Oderland hat dieses Anliegen geprüft und knapp 1200 Euro zur Verfügung gestellt.

Wolfgang Winkelmann, der selbst schon als Trauerredner fungierte, beschaffte die Anlage. Seine Wählergemeinschaft UfW steuerte ein am Körper tragbares Mikrofonstativ bei, die Kirche ein zweites Mikrofon. Die Anlage wurde jetzt der Kirchengemeinde übergeben. Bei der Funktionsprobe auf dem Friedhof lobten der Landrat, Sparkassen-Vorstandschef Uwe Schumacher und UfW-Vertreter die sehr gute Tonqualität. Die Technik ist mobil und kann auch bei anderen Gelegenheiten eingesetzt werden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG