Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Deich bei Neuzelle wird zurückverlegt

Blick auf den Neubau des Oderdeiches (l) am deutsch-polnischen Grenzfluss Oder nahe Neuzelle (Brandenburg).
Blick auf den Neubau des Oderdeiches (l) am deutsch-polnischen Grenzfluss Oder nahe Neuzelle (Brandenburg). © Foto: dpa
dpa / 19.06.2017, 13:36 Uhr
Neuzelle (dpa) Knapp 20 Jahre nach dem Jahrhunderthochwasser von 1997 wird in der Neuzeller Niederung ein letzter Deichabschnitt modernisiert. "Damit bringen wir die 2007 begonnene Sanierung des Oderdeichs in der Neuzeller Niederung auf die Zielgerade", sagte Umweltminister Jörg Vogelsänger (SPD) am Montag beim ersten Spatenstich. Es ist der siebte und letzte Abschnitt zur Sanierung des Oder-Hauptdeiches zwischen Ratzdorf und Eisenhüttenstadt. Dabei wird der Deich zugleich auch zurückverlegt. Das schafft 50 Hektar zusätzliche Überflutungsfläche. Die nach den Hochwassern 1997 und 2010 entstandenen Schäden waren damals gleich beseitigt worden, der Neubau soll jetzt aber besser vor einem Hochwasser schützen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG