to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Dienstag, 22. August 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Jörg Hanisch 20.06.2017 06:32 Uhr
Red. Eisenhüttenstadt, eisenhuettenstadt-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Drohnen locken viele Besucher an

Eisenhüttenstadt (han) (MOZ) Es war ein Sonntag, wie aus dem Bilderbuch. Fliegerwetter eben und das in Pohlitz an einem Tag der offenen Tür auf dem Verkehrslandeplatz Eisenhüttenstadt. Schon das Thema "Drohnen" lockte viele Freunde und Interessenten dieser Flugobjekte zum Fachvortrag von Joachim Pohle. Neben Höhenbeschränkungen, Zulassungen für unterschiedliche Gewichtsklassen und damit erforderlichen Nachweisen über die Eignung als Copterpilot ging es auch eben um die eingangs erwähnte Begriffserklärung. Die meisten dieser fliegenden Objekte mit vier Tragschrauben sind Copter und nur die autonom fliegenden Geräte sind Drohnen - in stark vereinfachter Erklärung.

artikel-ansicht/dg/0/1/1582581/
 

Ein faszinierendes Hobby: Auf dem Flugplatz konnten Drohnen gestartet werden.

© Jörg Hanisch

Auf dem Flugplatz, nämlich auf dem Areal der Modellflieger konnte dann auch der praktische Part des Tages stattfinden, ohne Motor- oder Segelflieger zu stören. Und erstaunlich, ausgerüstet mit Hochleistungskameras stiegen GPS gesteuerte Drohnen bis zu 100 Meter hoch und düsten Minicopter durch einen Parcour, der es in sich hatte. Die Piloten steuerten entweder nach Sicht oder mit Hilfe einer visuellen Brille.

Der Andrang und das Interesse an dieser Art des Flugsportes war auch bei den Zuschauern riesig, so dass es sofort Gespräche zu Steuerungen, Preisen und vielen anderen wissenswerten Dingen gab. "Für mich ist das ein faszinierendes Hobby. Fotos und Filme kommen in einmaliger Qualität und aus Blickwinkeln, die man sonst nicht erreicht. Heute soll meine Tochter mal ein wenig üben", meint Thomas Reinke aus Brieskow-Finkenheerd, der früher Modellhubschrauber steuerte.

Während auf dem Modellflugplatz die Drohnen bzw. Copter ihren Tanz aufführten, sorgte das Bistro-Team bei eingängigen Melodien der Flugplatzband "Familie Minimax" für Abwechslung und angenehme Gefühle beim Sonnenbaden oder Warten auf die nächste freie Maschine zum Rundflug. Nicht zuletzt gab es ein buntes Stelldichein von Piloten anderer Flugplätze, so dass der Name Flugplatz an diesem Sonntag voll zur Geltung kam und irgendwie angenommen wird.

Die nächsten Aktionstage stehen derweil schon fest: Am 1. und am 16.Juli ist das Flugplatzgelände wieder für Interessierte geöffnet. Thema ist an beiden tagen Tandemsprünge. Wer mehr darüber erfahren will, ist willkommen.

Voranmeldungen unter Tel. 03365346515.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion