Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vier Familienmitglieder des Champs-Élysées-Angreifers in Gewahrsam

Polizisten sichern das Gebiet um die Champs Elysees in Paris. Ein Mann ist mit seinem Auto auf der Pariser Prachtstraße Champs-Elysées auf ein Fahrzeug der französischen Gendarmerie geprallt.
Polizisten sichern das Gebiet um die Champs Elysees in Paris. Ein Mann ist mit seinem Auto auf der Pariser Prachtstraße Champs-Elysées auf ein Fahrzeug der französischen Gendarmerie geprallt. © Foto: dpa
20.06.2017, 09:21 Uhr
Paris (dpa) Nach dem mutmaßlichen Anschlagsversuch auf Polizisten auf dem Pariser Prachtboulevard Champs-Élysées haben Ermittler vier Angehörige des Angreifers in Gewahrsam genommen. Dies wurde am Dienstag aus Justizkreisen bekannt und ist ein übliches Vorgehen bei Terror-Ermittlungen. Der Mann, der den Behörden als mutmaßlicher Islamist bekannt war, hatte am Montag mit seinem Auto einen Kleinbus der Gendarmerie gerammt.

Sein Wagen ging anschließend in Flammen auf, Innenminister Gérard Collomb sprach von einem versuchten Anschlag. Der Angreifer starb bei der Attacke, sonst wurde niemand verletzt. Die Anti-Terror-Abteilung der Pariser Staatsanwaltschaft ermittelt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG