Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gedenken in Bulgarien nach Attentat auf Israelis 2012

Das Bild zeigt die Überreste eines ausgebrannten Busses auf der Ladefläche eines Tiefladers am Flughafen von Burgas (Bulgarien). Ein Selbstmordattentäter hatte am 18. Juli 2012  fünf Israelis und ihren bulgarischen Busfahrer mit in den Tod gerissen.
Das Bild zeigt die Überreste eines ausgebrannten Busses auf der Ladefläche eines Tiefladers am Flughafen von Burgas (Bulgarien). Ein Selbstmordattentäter hatte am 18. Juli 2012 fünf Israelis und ihren bulgarischen Busfahrer mit in den Tod gerissen. © Foto: dpa
dpa / 18.07.2017, 05:54 Uhr
Sofia (dpa) Fünf Jahre nach dem Anschlag auf eine israelische Reisegruppe in Bulgarien gedenken am Dienstag Israelis und Bulgaren der sechs Todesopfer. Zur Trauerzeremonie in Bulgarien wurden auch Angehörige der getöteten Israelis erwartet. Ein Selbstmordattentäter hatte am 18. Juli 2012 fünf Israelis und ihren bulgarischen Busfahrer bei einer Explosion am Flughafen-Parkplatz der Schwarzmeerstadt Burgas mit in den Tod gerissen. Mehr als 30 Israelis wurden verletzt. Der Prozess gegen zwei über Interpol gesuchte Komplizen des Attentäters - ein Australier und ein Kanadier libanesischer Herkunft - soll am 20. September beginnen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG