Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Junge Brandschützer geehrt

Da muss niemandem bange sein: Die Kinder- und Jugendlichen der Amtswehren sind fit.
Da muss niemandem bange sein: Die Kinder- und Jugendlichen der Amtswehren sind fit. © Foto: MZV
Thomas Pilz / 18.07.2017, 05:55 Uhr
Gransee (GZ) Premiere in Gransee: Erstmalig sind die Jugendwehren des Amtes Gransee und Gemeinden zu einer Jahreshauptversammlung zusammengekommen. Vor allem hagelte es bei der Veranstaltung am Sonnabend in der Feuerwache Auszeichnungen und wurden Grußworte gehalten.

Wer hätte das gedacht: 73 Kinder und Jugendliche sind es, die sich mittlerweile in den Löschgruppen des Amtes in Sachen Brandschutz engagieren. Amtsjugendwehrchef Marcel Pahlow erklärte, dies sei die Anzahl der jungen Leute, die am Stichtag 31. Dezember 2016 verzeichnet werden konnten - Ausweis weitsichtiger Brandschutzpolitik in der Amtsverwaltung. An der Versammlung teilnehmen konnten 57 Kinder, begleitet von den jeweiligen Jugendwarten der Löschgruppen in den Dörfern.

Nico Zehmke von der Amtswehr und als Gast der Amtsverwaltung eröffnete die Versammlung gemeinsam mit dem derzeitigen Amtsbrandmeister Uwe Valentin. Wie Pahlow erklärte, habe es aber über die ermutigenden Reden und Grußworte zahlreicher Gäste hinaus einen handfesten Anlass für die Zusammenkunft gegeben: Ende April hatten die Kinder und Jugendlichen beim Sporttag der Jugendwehren ihre Leistungsfähigkeit gemessen. Etliche von denen waren auszeichnungswürdig, so Pahlow. Und genau das geschah am Sonnabend. "Kinder und Jugendliche über zehn Jahre haben an dem Sporttag das deutsche Feuerwehr-Fitness-Abzeichen errungen", erklärte der Amtsjugendwehrchef. Überreicht wurden die Urkunden vom Sportkoordinator des Landesfeuerwehrverbandes, Dirk Stricker. Der hatte bedeutende Verstärkung mitgebracht: den Vizepräsidenten des Landesfeuerwehrverbandes, Bernd Falkenthal.

Leer gingen die Kinder, die unter zehn Jahren sind, selbstverständlich nicht aus. Laut Pahlow erhielten sie von der Amtswehr Bronze- und Silbermedaillen für ihre Leistungen.

Jugendwehrchef Pahlow war es vergönnt, eine Bilanz der Ausbildung 2016 zu ziehen. Zu nennen wäre da der jährliche Teamtag der Jugendwarte und Betreuer, der im Februar 2016 stattfand. Der Granseer Revierpolizist Thomas Schröder hatte den jungen Leuten bei einem Rundgang die Polizeiwache gezeigt.

Dass die jungen Leute motiviert seien, zeigte sich überdies der Stafette der Jugendwehren im März 2016. Immerhin 147 Teilnehmer konnten gezählt werden - dabei waren nämlich auch junge Leute der Stadtwehr Liebenwalde und des Jugenrotkreuzes. Die Versorgung hatte bereits damals die Sondereinsatzgruppe des DRK übernommen. In Sonnenberg beim Dorffest stieg am 2. Juli 2016 der Amtsjugendwehrwettkampf. "Wir haben in zwei Altersgruppen immerhin 13 Mannschaften am Start gehabt", freut sich Pahlow. Und am 8. Oktober errangen viele Jugendliche die vom Land gestifteten Kinder- und Jugendflammen "1 und 2". Mit kräftiger Unterstützung des stellvertretenden Kreisjugendwartes, Tobias Cain.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG