to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Dienstag, 25. Juli 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Stefan Zwahr 18.07.2017 09:30 Uhr
Red. Oranienburg, lokales@oranienburger-generalanzeiger.de

artikel-ansicht/dg/0/

Eichstädt präsentiert neuen Trainer für Handballerinnen

Eichstädt (OGA) Die Handballerinnen des SV Eichstädt gehen mit einem neuenm Trainer in die Saison 2017/18. János Zilahi konnte als neuer Übungsleiter gewonnen werden.

artikel-ansicht/dg/0/1/1589707/
 

Der neue Trainer: János Zilahi übernimmt Eichstädt.

© MZV

"Unsere Frauen spielen seit Jahren in der Verbandsliga und bewiesen auch in der abgelaufenen Saison mit einem dritten Platz ihre Zugehörigkeit in dieser Liga", sagt der Vereinsvorsitzende Tom Neumann. Dieser musste handeln, nachdem Trainer Frank Stephan seinen Rücktritt erklärte. "Ihm gilt der Dank für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit und den herbeigeführten Erfolgen seiner Spielerinnen", so Neumann.

Als Nachfolger auf der Trainerbank hat die Vereinsführung den Ungarn János Zilahi gewinnen können. Dieser sei ein erfahrener Mann, der bereits mit höherklassigen Teams Erfolge gefeiert habe. So führte er die ungarische Nationalmannschaft der Polizei bei den Europameisterschaften 2016 in Dänemark auf Platz fünf.

János Zilahi zog es im Dezember des vergangenen Jahres aufgrund beruflicher Veränderungen und der sportlichen Zukunft seines Sohnes nach Oberhavel, wo er durch Kontakte zu Sándor Szanyi (der als Spielerberater im Handball und Fußball tätig ist) zum SV Eichstädt kam.

"Mit den Erfahrungen des Ungarn und einer gut aufgestellten Frauenmannschaft sollte auch am Ende der nächsten Saison eine mindestens genauso gute Platzierung erreicht werden können", meint Neumann. Zilahi wolle die Jugendlichen mehr in den Erwachsenenbereich integrieren und strebe innerhalb der nächsten zwei Jahre die Brandenburgliga an. Sein Credo sei: "Mit viel Arbeit, Ausdauer und Schweiß können alle Ziele erreicht werden, die wir uns stellen. Wir müssen nur wollen und alle für das Ziel begeistern können."

Am Sonnabend, 2. September, findet in der Oberkrämerhalle in Eichstädt eine Saisoneröffnungsfeier statt. Dann werden alle Teams vorgestellt.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion