Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Veltener Firma will Drucker-Geschäft revolutionieren

Sorgen für Service und Innovationen: Die Mannschaft von Firmeninhaber Heino Deubner (Mitte) erledigt ihre Arbeit in Büroräumen am Veltener Markt. Die Mitarbeiter können ihren Job aber auch jederzeit in ihrer eigenen Wohnung erledigen.
Sorgen für Service und Innovationen: Die Mannschaft von Firmeninhaber Heino Deubner (Mitte) erledigt ihre Arbeit in Büroräumen am Veltener Markt. Die Mitarbeiter können ihren Job aber auch jederzeit in ihrer eigenen Wohnung erledigen. © Foto: MZV
Roland Becker / 17.08.2017, 05:22 Uhr - Aktualisiert 18.08.2017, 11:48
Velten (HGA) Welchen Drucker soll sich eine Firma anschaffen? Wie kommt pünktlich die neue Farbpatrone. Und wie wird das Gerät möglichst schnell repariert? Solche Fragen hört Heino Deubner sehr gern. Seine Firma printer4you ist nämlich dazu da, diese Fragen nicht nur zu beantworten, sondern die Probleme zu lösen.

Tiefstapeln ist nicht das Ding des 46-Jährigen, der in Velten wohnt und seine Geschäftsräume am Markt hat. "In der digitalen Welt wollen wir Marktführer werden", kündigt er an. Fast im selben Atemzug räumt er aber auch ein: "Wir sind noch ein Startup." Ein Unternehmen also, das mit einer innovativen Idee auf den Markt drängt, aber noch nicht kostendeckend arbeitet.

In den Büroräumen steht Drucker neben Drucker, ein fast unüberschaubares Angebot. Genau diesen Eindruck, so Deubner, haben auch viele Geschäftskunden, wenn sie sich im traditionellen Handel oder im Internet nach dem für sie passenden Drucker umschauen. "Dabei kauft man häufig zu teuer ein", weiß er. Viele Kunden würden nur auf den Preis des Druckers schauen, nicht aber die Folgekosten beachten. Und die würden auch bewusst vertuscht. Dagegen setzt der Veltener mit seinem Internetshop auf Offenheit. Vor dem Kauf eines Druckers können die Kunden genau eingeben, wie viel Seiten sie ausdrucken, ob sie Farbe benötigen und auch kopieren wollen. Nach diesen und weiteren Eingaben werden dem Kunden nicht nur zahlreiche Drucker empfohlen, sondern die Kosten für Anschaffung, Reparaturservice und Nachbestellung von Patronen oder Toner genau aufgeschlüsselt. Der Kunde kann also nachvollziehen, welches Gerät sich auf längere Sicht hin rentiert. "In wenigen Tagen werden wir noch eine Zusatzfunktion einbauen, die die Bewertungen der Produkte berücksichtigt", verspricht der Firmenchef. Wer sich auf der Internetseite zum Kauf entschließt, bekommt das Gesamtpaket: Drucker, Reparatur und Nachfüllservice. Bei Letzterem kann man den Service dazubuchen, dass die neue Farbpatrone automatisch bestellt wird, wenn der Vorrat der alten auf einen bestimmten Prozentsatz gesunken ist.

Obwohl erst im März an den Start gegangen, kann Deubner bereits auf 436 Kunden verweisen. Mit dem Online-Management werden bereits 511 Drucker betreut. Der bislang größte Kunde ist ein Krankenhaus in Berlin-Hermsdorf, das 99 Drucker unter die Fittiche von Deubners Mannschaft gestellt hat.

Allerdings wohnt nur ein knappes Drittel seiner Mannschaft in Velten. Viele pendeln auch aus Berlin ein. Daher gab er Bürgermeisterin Ines Hübner (SPD), die dem Unternehmen am Mittwoch einen Besuch abstattete, auch mit auf den Weg, alles dafür zu tun, dass Velten wieder ans S-Bahn-Netz angeschlossen wird.

Auch wenn der Start mit der neuen Firma vielversprechend angelaufen ist, weiß Deubner, dass er noch eine Zeit lang rote Zahlen schreiben wird. Der Anfangserfolg und der Kundenstamm aus einer insolventen Firma, die er übernommen hat, lassen ihn optimistisch sein. Und sein Blick richtet sich bereits aufs Ausland: "Demnächst wollen wir unsere Dienste in England, dann in Spanien, Frankreich und Benelux anbieten."

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG