Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Volksbegehren gegen Kreisreform in Brandenburg startet

Eine Fahne zur Kreisreform steht vor dem Landtag in Potsdam. Nach der Volksinitiative gegen die Kreisreform startet jetzt als zweiter Schritt das Volksbegehren.
Eine Fahne zur Kreisreform steht vor dem Landtag in Potsdam. Nach der Volksinitiative gegen die Kreisreform startet jetzt als zweiter Schritt das Volksbegehren. © Foto: dpa
29.08.2017, 11:57 Uhr
Potsdam (dpa) Im Land Brandenburg beginnt am Dienstag das Volksbegehren gegen die Kreisreform. Den Startschuss wollen der Verein sowie Vertreter unter anderem von CDU und Freien Wählern am Dienstag im Potsdamer Landtag geben. Am Abend (19.00 Uhr) wird in Brandenburg/Havel Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet, von der sich die Gegner des Projekts der rot-roten Landesregierung Unterstützung erhoffen. Beim Volksbegehren sollen innerhalb von sechs Monaten mindestens 80 000 Unterschriften zum Beispiel in Rathäusern oder per Briefwahl abgegeben werden. Wird diese Marke erreicht und der Landtag bleibt bei den Vorhaben, ist ein Volksentscheid geplant. Dann müssten allerdings rund 500 000 Menschen gegen das Projekt stimmen. Mit der Gebietsreform soll die Zahl der Kreise und kreisfreien Städte in Brandenburg angesichts der regional unterschiedlichen Bevölkerungsentwicklung reduziert werden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG