to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 24. September 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

17.09.2017 14:11 Uhr - Aktualisiert 17.09.2017 13:50 Uhr

artikel-ansicht/dg/0/

Erfolgreicher Härtetest von Gabius für Frankfurt-Marathon

Kopenhagen (dpa) Der deutsche Rekordhalter Arne Gabius hat in Kopenhagen einen erfolgreichen Härtetest für den Frankfurt-Marathon am 29. Oktober absolviert.

artikel-ansicht/dg/0/1/1604975/
 

Ist gut vorbereitet für den Frankfurt-Marathon: Titelverteidiger Arne Gabius.

© Silas Stein/dpa

Sechs Wochen vor dem Rennen in der Main-Metropole lief der 36-Jährige einen Halbmarathon in der dänischen Hauptstadt in starken 62:31 Minuten - das ist die zweitbeste Zeit seiner Karriere. Bei zunächst sehr guten Wetterbedingungen unterbot Gabius als 17. des Rennens die deutsche Jahresbestzeit des Frankfurters Homiyu Tesfaye (62:58) deutlich.

Nach dem Zieleinlauf der Elite musste der Halbmarathon wegen eines schweren Unwetters mit Hagel, Starkregen und Blitzen abgebrochen werden. Zwei Personen seien «in Verbindung mit Blitzschlag» verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur Ritzau.

Die Organisatoren wiesen Läufer an, sich nicht länger im Zielbereich aufzuhalten, sondern direkt nach Hause zu fahren. Die Laufzeiten konnten wegen Stromausfalls auch vor der Absage bereits nicht mehr zuverlässig gemessen werden.

Schneller als in Kopenhagen war Gabius, der für den Verein TherapieReha Bottwartal läuft und in Stuttgart wohnt, lediglich bei seinem Halbmarathon-Debüt 2014 in New York mit 62:09. In Frankfurt hatte er vor zwei Jahren den deutschen Marathonrekord von 2:08:33 Stunden aufgestellt.

Sieger über die 21,0975-Kilometer-Distanz wurde Abraham Cheroben in der Jahresweltbestzeit von 58:40 Minuten. Der für Bahrain startende frühere Kenianer kam mit der viertbesten je gelaufenen Zeit ins Ziel. Er verpasste den sieben Jahre alten Halbmarathon-Weltrekord von Zersenay Tadese (Eritrea/58:23) lediglich um 17 Sekunden.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion