Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Staatsschutz ermittelt nach Attacke auf syrische Jungen

17.09.2017, 13:59 Uhr
Berlin (dpa) Ein unbekannter Mann hat laut Polizei zwei syrische Jungen in Berlin Neu-Hohenschönhausen fremdenfeindlich attackiert und bedroht. Die beiden elf- und zwölfjährigen Geschwister seien am Samstagnachmittag am S-Bahnhof Hohenschönhausen von dem Mann auf ihre Herkunft angesprochen worden. Als die Kinder ihn ignorierten, habe er den Zwölfjährigen an der Schulter festgehalten, berichtete die Polizei am Sonntag unter Berufung auf den Vater der Kinder.

Der Fremde soll sich dem Jungen gegenüber über die Kehle gestrichen haben und beiden mit dem Tod gedroht haben. Anschließend habe er versucht, den Zwölfjährigen zu Boden zu drücken. Der jüngere Bruder wollte durch Tritte seinen Bruder befreien, daraufhin habe der Unbekannte beide Kinder am Hals und Rücken gekratzt und sie getreten.

Danach flüchtete er den Angaben nach in Richtung des Einkaufszentrums am Bahnhof. Der zwölfjährige Junge erlitt Hautabschürfungen an Kopf und Rumpf, sein Bruder am Kopf, wie die Polizei mitteilte. Der Staatsschutz habe die Ermittlungen übernommen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG