to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 24. September 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

17.09.2017 14:33 Uhr

artikel-ansicht/dg/0/

Dressurreiterin Werth patzt in Donaueschingen

(dpa) Donaueschingen (dpa) – Jessica von Bredow-Werndl hat überraschend den Grand Prix Special beim internationalen Reitturnier in Donaueschingen gewonnen.

artikel-ansicht/dg/0/1/1604983/
 

Patzte in Donauesachingen: Dressurreiterin Isabell Werth

© Uwe Anspach/dpa

Die Dressurreiterin aus Tuntenhausen siegte auf ihrem 16 Jahre alten Hengst Unee mit 77,156 Prozentpunkten. Für Jessica von Bredow-Werndl war das Turnier der erste große Wettkampf nach der Geburt ihres Sohnes Moritz im August.

Die 31-Jährige profitierte von einem Patzer von Isabell Werth mit ihrem Wallach Don Johnson. Das Pferd der sechsmaligen  Olympiasiegerin aus Rheinberg bockte. Mit 72,509 Punkten erreichten beide das schlechteste Ergebnis seit sechs Jahren.

Noch am Vortag hatten Werth und Don Johnson den Grand Prix klar für sich entschieden. «Er ist halt ein Charakterpferd, ich finde es überhaupt nicht schlimm», sagte Werth später. Dritte wurde die 25-jährige Alexandra Stadelmayer aus Geislingen auf Lord Lichtenstein.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion