Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Lärmschutz in der Nacht / Von 22 bis 6 Uhr dürfen 30 Stundenkilometer nicht überschritten werden

Tempolimit auf Schwanebecks Dorfstraße

Die Schwanebecker Dorfstraße in Blickrichtung Bernau: Etwa an dieser Stelle - rund 250 Meter vor der Ampelkrezung - wird die nächtliche Tempo-30-Regelung gelten.
Die Schwanebecker Dorfstraße in Blickrichtung Bernau: Etwa an dieser Stelle - rund 250 Meter vor der Ampelkrezung - wird die nächtliche Tempo-30-Regelung gelten. © Foto: MOZ/Sergej Scheibe
Olav Schröder / 13.10.2017, 06:20 Uhr
Panketal (MOZ) Auf einem Teil der L200 in Schwanebeck wird zum Schutz der Anlieger eine nächtliche Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer eingeführt. Sie gilt von 22 bis 6 Uhr für den rund 450 Meter langen Abschnitt der ehemaligen B2 in Höhe des Angers. Die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises hat diese Anordnung auf Antrag der Gemeinde Panketal getroffen. Diese hatte das Tempolimit für die gesamte Ortslage beantragt, und zwar im Rahmen des Lärmaktionsplanes, den die Gemeindevertretung beschlossen hatte.

Eine durch den Landesbetrieb Straßenwesen in Auftrag gegebene Lärmberechnung ergab bei drei Häusern an der Dorfstraße eine Überschreitung der Grenzwerte der Lärmschutzrichtliche für den Straßenverkehr, heißt es in der Anordnung der Kreisverwaltung. In den Nachtstunden liegt der Grenzwert bei 62 Dezibel, kurz dB(A). Im Kreuzungsbereich der Dorfstraße mit der Birkholzer und Bucher Chaussee ergeben sich anhand der Lärmberechnung jedoch Werte von bis zu 64 Dezibel. Die Verkehrsbehörde erwartet von dem nächtlichen Tempolimit von 30 Stundenkilometern, dass die Grenzwerte nicht mehr überschritten werden. Damit die Autofahrer das Limit akzeptieren und einhalten, wird zusätzlich ein Schild mit dem Hinweis "Lärmschutz" angebracht. Damit soll zugleich vermieden werden, dass es - wie die Erfahrung gezeigt hat - in temporeduzierten Bereichen zu vermehrten Überholmanövern kommt. Die Straßenverkehrsbehörde weist darauf hin, dass Autofahrern, die es eilig haben, die A11 als Alternative zur Verfügung steht. Wer sich an das Tempolimit hält, ist nach Berechnungen des Amtes auf dem rund 450 Meter langen Abschnitt bei 30 statt 50 Stundenkilometern lediglich 21,6 Sekunden länger unterwegs. Als Maßnahme zum Schutz der Anwohner vor nächtlichen Lärm mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen wird dies als vertretbar angesehen.

Über einen weiteren Antrag Panketals zur Geschwindigkeitsreduzierung auf der L314 in Zepernick (Bernauer Straße, Alt Zepernick, Bucher Straße) ist noch nicht endgültig entschieden worden. Hier läuft noch das Anhörungsverfahren. Allerdings hat die Verkehrsbehörde bereits mitgeteilt, dass die Lärmberechnungen keine Grenzwertüberschreitungen ergeben hätten und daher der Antrag abzulehnen sei - es sei denn, die Gemeinde bringe noch einmal weitere Gründe für ein Tempo-Limit auf dieser Straße vor. Dies ist zwischenzeitlich geschehen. In der Stellungnahme bekräftigt die Gemeinde ihren Antrag, aus Lärmschutzgründen tags und nachts Tempo 30 als Höchstgeschwindigkeit festzusetzen. Die alleinigen Berechnungen des Lärmpegels würden für die komplexe Situation auf der L 314 nicht ausreichen. In der Lärmaktionsplanung seien von Fachplanungsbüros Werte von 65 und 70 Dezibel ermittelt worden. Die Zahl der Betroffenen könne verringert werden, wenn auf der L 314 zumindest teilweise ein Tempolimit festgesetzt werde.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG