Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Nationalspieler Tah muss keine Sanktionen fürchten

Sorgte abseits des Platzes für Aufregung: Leverkusens Nationalspieler Jonathan Tah.
Sorgte abseits des Platzes für Aufregung: Leverkusens Nationalspieler Jonathan Tah. © Foto: Soeren Stache/dpa
dpa-infocom / 13.10.2017, 10:56 Uhr
Leverkusen (dpa) Nationalspieler Jonathan Tah muss nach seinem Verkehrsvergehen wegen zu schnellen Fahrens keine Sanktionen von seinem Arbeitgeber Bayer Leverkusen befürchten. Dies bestätigte der Club auf Nachfrage.

«Es handelt sich um ein ganz normales Verkehrsdelikt. Der Spieler zahlt ein Bußgeld und erhält ein Fahrverbot für einen Monat», sagte ein Sprecher des Bundesligisten. Natürlich werde man mit dem Spieler darüber sprechen. «Das ist natürlich nicht gut. Aber wir besprechen das und damit ist die Geschichte erledigt», hieß es im Club.

Verschiedene Medien hatten zuvor berichtet, Tah sei in ein Autorennen mit einem anderen Verkehrsteilnehmer verwickelt gewesen. «Über ein privates Autorennen wird nicht diskutiert», sagte der Bayer-Sprecher.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG