Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verfügbares Einkommen gestiegen

Die geringsten Werte gibt es in Frankfurt (Oder) mit 16 876 Euro und in der Uckermark mit 17 097 Euro.
Die geringsten Werte gibt es in Frankfurt (Oder) mit 16 876 Euro und in der Uckermark mit 17 097 Euro. © Foto: dpa
dpa/MOZ / 13.10.2017, 13:18 Uhr - Aktualisiert 13.10.2017, 21:44
Potsdam (dpa/moz) Das verfügbare Jahreseinkommen der Brandenburger ist weiter gestiegen. Durchschnittlich standen jedem Einwohner 18 908 Euro zur Verfügung, wie das Landesamt für Statistik am Freitag nach letzten verfügbaren Angaben von 2015 mitteilte.

Landesweit seien das 2,6 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Die Zuwachsraten reichten von 1,8 Prozent im Landkreis Havelland bis zu 3,7 Prozent im Landkreis Spree-Neiße.

Die höchsten verfügbaren Jahreseinkommen wurden in den Landkreisen Oberhavel mit 21 060 Euro und Potsdam-Mittelmark mit 20 744 Euro ermittelt, wie es weiter heißt. In Oberhavel waren das rund 3500 Euro mehr als im Jahr 2010. Noch stärker in absoluten Zahlen stiegen die Werte in Cottbus – nämlich um rund 3700 Euro auf 20 064 Euro. Cottbus liegt damit landesweit auf dem dritten Platz.

Die geringsten Einkommen gibt es in dagegen in Frankfurt (Oder) mit 16 876 Euro und in der Uckermark mit 17 097 Euro. Dennoch wurden auch in diesen beiden Regionen Zuwächse gegenüber der Erhebung von 2010 erzielt: In Frankfurt um rund 1700 Euro, in der Uckermark um fast 1800 Euro.

Im Mittelfeld liegen die Einkommen in Märkisch-Oderland (18 708 Euro) und Oder-Spree (18 612 Euro). Im Barnim (19 211 Euro) sieht es etwas besser aus, in Ostprignitz-Ruppin etwas schlechter (17 362 Euro).

Das verfügbare Einkommen errechnet sich aus dem Erwerbs- und Vermögenseinkommen. Davon abgezogen wurden Einkommens- und Vermögenssteuer sowie
Sozialbeiträge.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG