Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Keine Angst vor Unterhaltskosten

Holger Kippenhahn, Bürgermeister Heiligengrabe
Holger Kippenhahn, Bürgermeister Heiligengrabe © Foto: MZV
Christian Schönberg / 13.10.2017, 17:55 Uhr
Heiligengrabe (mzv) Das Land will seine Straßen an Kreis und Kommunen abgeben? Nicht mit mir, hört man von Wittstock bis Neuruppin. Doch Heiligengrabe denkt anders: "Wir haben vorgeschlagen, die Landesstraße 144 von Blumenthal nach Herzsprung freiwillig zu übernehmen, wenn sie in einen Zustand gesetzt wird, dass sie befahrbar ist", sagte Heiligengrabes Bürgermeister Holger Kippenhahn(Linke). Das Land hatte großzügige Förderungen bei freiwilligen Übernahmen angeboten(RA berichtete).

Heiligengrabe will sogar mehr: Auch die derzeitige Kreisstraße6824 soll gemeindlich werden. Sie führt über Wernikow, Volkwig nach Blesendorf und von dort über Maulbeerwalde zur B189 ins Kerndorf der Gemeinde.

Diese Strecken sind in den vergangenen Jahren komplett saniert worden oder sollen es noch werden. "Beide Straßen liegen ausschließlich in unserem Gemeindegebiet", so Kippenhahn mit Blick auf K6824 und L 144. "Es wäre also konsequent, wenn wir sie auch übernehmen - sobald sie in einem ordentlichen Zustand sind."

Anders sieht es mit der L 14 von Wittstock über Freyenstein nach Meyenburg aus. Auch diese Straße will das Land loswerden und den Kommunen übergeben. Ein kleiner Teil nur liegt auf dem Gemeindegebiet Heiligengrabes, der andere auf Wittstocker Gemarkung. Diesbezüglich lehnt Kippenhahn die Übertragung ab, weil auch Wittstock wegen der hohen Unterhaltkosten sie nicht übernehmen will. Die auch durch Heiligengrabe verlaufende L 145 von Wittstock zur B 103 bei Kolrep(Prignitz) will das Land als seine Straße behalten.

Das Land will insgesamt elf seiner Straßen an den Kreis oder die Kommunen abgeben. Dazu gehört auch die L 18 im Amtsbereich Temnitz, die L 167 mit der Straße des Friedens in Neuruppin und Landesstraßen im Lucht, so die von Wildberg nach Nackel (L166), von Herzberg über Langen nach Garz (L 165 und 164) sowie von Radensleben nach Neuruppin (L 167) (RA berichtete).

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG