Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

MOZ-Podcast: Nachwehen der Wahl

Ulrike Sosalla, Guido Bohsem und Dietrich Schröder (v. l. n. r.).
Ulrike Sosalla, Guido Bohsem und Dietrich Schröder (v. l. n. r.). © Foto: SWP-Grafik
MOZ / 13.10.2017, 18:00 Uhr - Aktualisiert 13.10.2017, 18:34
Frankfurt (Oder) (MOZ) Die aktuelle Folge des MOZ-Podcasts „Am Konferenztisch“ mit Ulrike Sosalla, Guido Bohsem und Dietrich Schröder.

Keiner redet über Politik? Doch, wir! In „Am Konferenztisch“ unterhalten sich Ulrike Sosalla, Nachrichtenchefin der Südwest Presse in Ulm, Dietrich Schröder, Korrespondent der Märkischen Oderzeitung in Frankfurt (Oder) und Guido Bohsem, Leiter der Neuen Berliner Redaktionsgesellschaft über Politik, über die Berliner Politik und darüber hinaus. Über deutsche Debatten und weltweite Konflikte. Offen und ungeschminkt. Persönlich und direkt. Ohne Umschweife und ohne Blatt vor dem Mund - wie „Am Konferenztisch“ halt.

Heute im Programm: Drei Wochen sind seit der Bundestagswahl vergangen, und was ist passiert? Nichts? Mitnichten! Horst Seehofer wankt, Martin Schulz ist angeschlagen, und Angela Merkel wirkt plötzlich angreifbar. Wir erkunden, ob die Parteien Konsequenzen aus dem Wahlergebnis ziehen – oder ob sie auf Merkels „Weiter so“ einschwenken, ob Martin Schulz als SPD-Chef noch eine Zukunft hat oder die Partei doch lieber einen Generationswechsel einleiten sollte.

Und dann: Wir sprechen über Europa, die kühnen Pläne des französischen Präsidenten Emmanuel Macron und die Kraft von Visionen.

Und zum Schluss: Wie immer sprechen wir noch über das Thekenthema, über Geschichten, mit denen Sie in jeder Unterhaltung glänzen können.

Hier gehts zum Podcast: https://soundcloud.com/mozde/am-konferenztisch-folge-4

(Wegen technischer Probleme ist der Link nicht klickbar. Bitte kopieren Sie zum Öffnen des Podcast den Link in einem neuen Browserfenster. Vielen Dank!)

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG