Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Vorstellungen am Sonntag

Hänsel und Gretel in der Musikschule

Irinda Voigt / 15.11.2017, 06:24 Uhr
Petershagen-Eggersdorf (MOZ) Donnerstag beginnen in der Musikschule Hugo Distler wieder die diesjährigen intensiven Proben fürs Musiktheater. Die rund 40 Mitwirkenden wollen das Grimmsche Märchen Hänsel und Gretel nach der Musik von Engelbert Humperdinck auf die Bühne bringen. Vier Vorstellungen, Premiere und eine weitere sind am Sonntag (15 und 17 Uhr) und zwei weitere als Dankeschön für die beteiligten Schulen am Montag geplant.

Zwei Tage sind für die Proben sämtliche Darsteller, Chorsänger, Orchestermusiker und Tänzer von ihren Schulen vom Unterricht befreit. "Als Dankeschön laden wird die entsendenden Schulen zu Extra-Vorstellungen am Montag ein", erklärt Musikschulleiter Alexander Braun, der sich über diese Zusammenarbeit sehr freut.

An den Hauptrollen wird im Unterricht schon seit Schuljahresbeginn gearbeitet. Für jede Hauptrolle gebe es mehrere Besetzungen, so dass viele Musikschüler dafür auf der Bühne stehen würden, sagt Braun. "Es ist für die Kinder eine ganz besondere Situation, in einem Orchester zu spielen oder auf der Bühne zu singen und zu tanzen." Das Bühnenbild entsteht auch in diesen Tagen, tatkräftig werden die Kinder und Jugendlichen dabei von Beate Ritter unterstützt. Und für die Verpflegung aller Aktiven zwischendurch sorgt wie immer Christine Mikolajewski.

Dieses Mal wird das Ensemble, dessen Darsteller zwischen acht und 17 Jahre alt sind, durch erwachsene Musikschüler ergänzt - auch das ist eine neue Situation für alle. Zumal sich die Erwachsenen freuen, mal wieder "Kind zu sein". "Und das Zusammenspiel von Schülern und Lehrern im Orchester wird den Vorstellungen eine ganz eigene Dynamik geben", sagt Braun.

Zu erleben werden noch einmal die Preisträgerinnen der Märkischen Musiktage, Henriette Scherfling (Gesang) und Nele Schnell (Querflöte), sein. Sie durften das Abschlusskonzert als Solisten mit dem Staatsorchester gestalten.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG