Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wandlitzer Krebshilfe gerettet

Kleine Tröster: Martina Burchardt und Jutta Krüger von der Krebsberatungsstelle in Wandlitz nähen kleine Tiere als Tröster für kranke Menschen.
Kleine Tröster: Martina Burchardt und Jutta Krüger von der Krebsberatungsstelle in Wandlitz nähen kleine Tiere als Tröster für kranke Menschen. © Foto: MOZ/Sergej Scheibe
Andrea Linne / 08.12.2017, 06:17 Uhr
Wandlitz (MOZ) Für die private Krebsberatungsstelle Berlin-Brandenburg in Wandlitz, die sich aktuell vollständig aus Spenden finanziert, sichert der Kreistag Barnim mit einem Beschluss von Mittwochabend für die Jahre 2018 und 2019 jeweils 50 000 Euro zu. Im Rahmen der Diskussion um den Doppelhaushalt für die beiden Jahre lagen dem Gremium zwei Anträge vor, einer der Fraktion Die Linke, einer von der CDU/Bündnis 90 Die Grünen. Die Linke schloss sich in der Diskussion dann dem sehr ausführlich begründeten Antrag der beiden anderen Fraktionen an, sodass dem Projekt nun geholfen werden kann. Carsten Bruch, Vorsitzender der CDU-Fraktion, hob die Bedeutung der Beratungsstelle hervor. Die Fälle würden steigen, das psychoonkologische Angebot im Land sei mangelhaft. Diplompsychologen, Heilpraktiker und Pflegewirte hätten allein 2017 schon 500 Beratungen in Wandlitz durchgeführt. Ohne Zuschuss, so Bruch, müsse die Krebsberatungsstelle den Betrieb einstellen. Durch Verschiebungen innerhalb des Kreishaushaltes, betonte Finanz- und Bildungsdezernent Matthias Tacke, sei die Hilfe möglich. Das Zuwendungsrecht, so Tacke, sei aber zu beachten.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG