Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Arbeiten an Heckelberger Schule auch im Winter

Die Arbeiten laufen auf Hochtouren

Reißt Wände ein: Holger Schönemann vom Schwan-Service Casekow schafft in der Grundschule „Auf der Höhe“ in Heckelberg Platz für den Einzug der Kita mit Hort in ungefähr einem Jahr.
Reißt Wände ein: Holger Schönemann vom Schwan-Service Casekow schafft in der Grundschule „Auf der Höhe“ in Heckelberg Platz für den Einzug der Kita mit Hort in ungefähr einem Jahr. © Foto: MOZ/Steffen Göttmann
Steffen Göttmann / 08.12.2017, 06:30 Uhr
Heckelberg-Brunow (MOZ) In der Grundschule "Auf der Höhe" in Heckelberg laufen die Umbauarbeiten für den Einzug der Kita auf Hochtouren. Während die Rohbauten mit Dächern der Anbauten im zweiten Innenhof und am Schulgebäude in Richtung Garten schon abgeschlossen sind, reißen Mitarbeiter der Firma Schwan-Service aus Casekow Wände heraus. Sie schaffen den Platz für die Kita, die in etwa einem Jahr einziehen soll.

"Wir bauen den ganzen Winter hindurch weiter", kündigte Holger Horneffer, Amtsdirektor des Amtes Falkenberg-Höhe, an. Die Bauarbeiter leisten Abrissarbeiten im Schulhaus. Die Türen und Gänge im Schulhaus zu den Räumen, in denen gearbeitet wird, sind zugemauert worden. Damit wird unter anderem vermieden, dass ich Schüler auf die Baustelle verirren.

Zunächst werden die Fußböden aufgestemmt, um Leitungen für Wasser, Abwasser und Medien verlegen zu können. Auch Wände werden versetzt. Die Dachbinder für den Anbau im Innenhof seien bestellt und werden im Januar 2018 erwartet..

Die Kosten für den Umbau der Grundschule betragen 925 598 Euro, die jedoch in der Gesamtheit nicht förderfähig seien. Förderfähig seien 887 000 Euro, sagte der Amtsdirektor. In den Gesamtkosten enthalten sei auch der Umbau des Sportplatzes.

Noch 2017 erhält der Schulzweckverband 150 000 Euro Fördermittel, kommendes Jahr 450 000 Euro und 2019 noch einmal 67 000 Euro für Restarbeiten.

Der Schulzweckverband der Grundschule Heckelberg sei der Bauträger, erklärte Holger Horneffer. Der Verband vereint die Gemeinden Heckelberg-Brunow, Beiersdorf-Freudenberg, Höhenland und Falkenberg, jedoch nur mit den Ortsteilen Kruge und Gersdorf. Die Umbauten für die Kita seien jedoch zu Lasten der Gemeinde Heckelberg-Brunow, so Horneffer.

Mit dem Einzug von Kita und Hort in die Schule stärken Amt und Gemeinde den Schulstandort. Ferner kommen die Kinder künftig bequem von der Schule in den Hort.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG