Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Oderspeicher und "Turm 24" eröffnen später

Die angekündigten Neueröffnungen in der Frankfurter Gastronomie-Szene werden alle später als zunächst geplant erfolgen.
Die angekündigten Neueröffnungen in der Frankfurter Gastronomie-Szene werden alle später als zunächst geplant erfolgen. © Foto: MOZ
Frank Groneberg / 08.12.2017, 06:45 Uhr - Aktualisiert 08.12.2017, 12:59
Frankfurt (Oder) (MOZ) Die angekündigten Neueröffnungen in der Frankfurter Gastronomie-Szene werden alle später als zunächst geplant erfolgen. Im Oderspeicher kämpft Pächterin Sabine Hein seit Wochen mit immer neuen Problemen.

Dort sollte das griechische Restaurant "Taverna Athos" erst bis zum 15. November, dann bis Ende November und zuletzt an diesem Donnerstag eröffnet werden. Alle diese Termine konnten wegen immer neuer entdeckter baulicher Mängel nicht gehalten werden. Nach dem Austausch der Heizung und dem gekappten Gasanschluss ist nun die Wasserversorgung das größte Problem. In den seit sieben Jahren nicht genutzten Wasserleitungen haben sich Keime eingenistet. Eine aufwendige Desinfektion führte anders als erhofft nicht zum gewünschten Ergebnis.

Die Folge: "Wir müssen die Leitungen im Haus jetzt komplett austauschen", informiert Sabine Hein, "erst dann bekommen wir einen Trinkwasseranschluss." Bei der Unterzeichnung des Pachtvertrages habe sie weder gewusst, dass es gar keinen Wasseranschluss gibt, noch, dass der Gasanschluss gekappt war - auch die Gasleitungen hatten sie neu legen lassen müssen.Am Donnerstag begannen die Arbeiten an den Wasserleitungen. "Wir gehen davon aus, dass die Arbeiten im Laufe der nächsten Woche abgeschlossen werden und wir bis Ende der Woche eröffnen können", sagt Sabine Hein. Erste Reservierungen habe sie allerdings absagen müssen.

Für den "Turm 24" ist der Mietvertrag jetzt unterschrieben worden. Der Umbau läuft, die Eröffnung verschiebt sich aber auf Januar. Das Café London in der Magistrale (Ex-Polareisbar) sollte an diesem Sonntag öffnen, der Termin ist aber nicht zu halten. Im Oderturm will Mahmoud Al Eshat sein syrisches Restaurant noch in diesem Jahr eröffnen. Kurz vor Weihnachten könnte es soweit sein, hofft er.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG