Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Im Alten Kaiserlichen Postamt ging die Post ab


Schwungvoller Auftakt: Constance Friend und Gitarrist Thomas Fellow boten eine einzigartige 
Mischung aus Blues, Jazz und Soul.Foto: Pavel Konrad
Schwungvoller Auftakt: Constance Friend und Gitarrist Thomas Fellow boten eine einzigartige 
Mischung aus Blues, Jazz und Soul.Foto: Pavel Konrad © Foto: Pavel Konrad
SRAKITIN / 15.05.2010, 06:50 Uhr
Bernau (In House) An die 280 Besucher erlebten am Vorabend des Herrentages im Alten Kaiserlichen Postamt Bernau sechs hervorragend aufgelegte Soul- und Blues-Ladies. Die Veranstalter von Siebenklang freuten sich über die bereits dritte ausverkaufte Veranstaltung und über die Veränderungen, die sich in der ehemaligen Post bereits vollzogen haben. So gelangten die Besucher bereits über den neu gestalteten Eingangsbereich des Gründerzeitgebäudes in den Konzertsaal. Anfang Juni werden die Besitzer des Gebäudes hier eine Begegnungsstätte mit Eiscafé eröffnen.

Im fast vierstündigen Konzert definierten die Berlin Blues Ladies den Ausspruch: „Da geht die Post ab“, völlig neu. Die exellente Damenband um die texanische Bluesharp-Spielerin Kat Baloun und Saxophonistin Tina Tandler brachten das Gebäude zum Beben. Zu nächtlicher Stunde präsentierten die Ladies auch noch als Specialguest den Blues-Ambassador von Arkansas, Eb Davis, der mit seiner schwarzen Stimme das Publikum begeisterte.

Den Auftakt gestalteten die charismatische Sängerin Constance Friend und der Ausnahmegitarrist Thomas Fellow, der als „Gitarren-Professor“ an der Leipziger Musikhochschule lehrt. In intensiver Interaktion boten sie eine einzigartige Mischung aus der Energie des Blues, der Freiheit des Jazz und des Klangs des Souls.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG