Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Christoffers fordert Konzept für Kyritz-Ruppiner Heide

14.06.2010, 18:14 Uhr
Neuruppin (DDP) Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) plädiert für die Erarbeitung eines Gesamtkonzeptes zur künftigen Nutzung der Kyritz-Ruppiner Heide. Dafür sollte der „Sachverstand der gesamten Region und der Landesregierungen von Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg“ genutzt werden, sagte Christoffers nach Angaben seines Ministeriums am Montag in Neuruppin zur Eröffnung des Konversionssommers 2010. Dem Bund als Eigentümer des früheren „Bombodroms“ empfahl er die Kommunale Arbeitsgemeinschaft Kyritz-Ruppiner Heide „als regionalen Ansprechpartner mit politischer Stoßkraft“.

Ende April hatte das Verteidigungsministerium den Verzicht auf eine militärische Nutzung des 12 000 Hektar großen Geländes verkündet. Bislang untersteht das Areal aber noch der Bundeswehr. In der vergangenen Woche hatten die Bundestagsfraktionen von SPD, Grünen und Linker Anträge im Parlament eingebracht, deren Ziel es ist, die Weichen für eine nachhaltige Entwicklung der Heide zu stellen.

Landesweit hatte Brandenburg 1994 rund 100 000 Hektar früherer sowjetischer Militärflächen vom Bund übernommen. Davon seien inzwischen 93 Prozent in eine zivile Nutzung überführt, sagte der Minister weiter. Der Konversionssommer steht in diesem Jahr im Zeichen der Energiegewinnung auf diesen Flächen.

An rund 20 Standorten der früheren Westgruppe der russischen Armee wurden oder werden nach Angaben des Ministeriums Photovoltaikanlagen oder Windräder installiert. Weitere Anlagen entstünden auf ehemals von der Bundeswehr genutzten Flächen. Auf anderen Flächen seien Technologie- oder Behördenzentren, Universitäten, Fachhochschulen und Heilstätten geschaffen worden. Auch Landschaftsschutzgebiete seien entstanden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG