Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Experten fordern Täternamen

Umstrittenes Thema: Professor Johannes Weberling befasst sich mit dem Stasi-Unterlagen-Recht.
Umstrittenes Thema: Professor Johannes Weberling befasst sich mit dem Stasi-Unterlagen-Recht. © Foto: Michael Benk
Moses Fendel / 16.09.2010, 19:20 Uhr
Frankfurt (In House) . „Verantwortliche beim Namen nennen.“ Unter diesem Motto stand am Donnerstag der 15. Workshop der Arbeitsgruppe Aufarbeitung und Recht im Studien- und Forschungsschwerpunkt Medienrecht der Europa-Universität Viadrina. Hauptthemen waren der Stand und die aktuelle Entwicklung der juristischen Auseinandersetzung um die Namensnennung von Tätern. Den Workshop, an dem 22 Wissenschaftler teilnahmen, leitete der Rechtsanwalt und Viadrina-Professor Johannes Weberling. „Das Thema Namensnennung von Tätern wird zu einseitig unter dem Blickwinkel des Persönlichkeitsschutzes betrachtet“, sagte Johannes Weberling, zu dessen Schwerpunkten das Stasi-Unterlagen-Recht gehört. „Dabei wird die Bedeutung der publizistischen und historischen Aufarbeitung totalitärer Herrschaftssysteme in Deutschland verkannt“, fügte er hinzu.

Im Rahmen des Workshops wurden auch zwei Forschungsprojekte vorgestellt, die sich dem Thema Aufarbeitung der deutsch-deutschen Vergangenheit unter einem neuen, interdisziplinären Blickwinkel widmen. Beides sind juristische Promotionen, haben aber das Ziel, die konkreten Auswirkungen theoretischer juristischer Dokumente auf den Alltag zu beleuchten. Bei den Projekten, die unter anderem von Johannes Weberling betreut werden, soll es um die Erforschung der Tätigkeit des Ministeriums für Staatssicherheit in Westdeutschland gehen. Das Ziel der Forschungsgruppe Aufarbeitung und Recht ist es, rechtswissenschaftliche und interdisziplinäre Untersuchungen anzuregen und eine öffentliche Diskussion zu ermöglichen. Das Projekt der Wissenschaftler wird von der Märkischen Oderzeitung finanziell gefördert.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG