to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Samstag, 10. Dezember 2016
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Ingolf BUNGE 07.12.2010 19:02 Uhr
Red. FĂŒrstenwalde, fuerstenwalde-red@moz.de

artikel-ansicht/dg/0/

Saarower Klinikum hat neue Strahlen-Technik

Bad Saarow (moz) Das Helios-Klinikum Bad Saarow hat jetzt innerhalb von sechs Monaten den zweiten neuen Linearbeschleuniger in Betrieb genommen. „Das bedeutet genauere, schnellere und schonendere Bestrahlung durch ein neues Therapieverfahren“, sagt Anja Paar, Mitarbeiterin für Marketing.

artikel-ansicht/dg/0/1/270628/
 

Am neuen Linearbeschleuniger: Team der Klinik fĂŒr Radioonkologie und Strahlenheilkunde mit Chefarzt Dr. med. Stephan Koswig.

© MOZ

In der Klinik für Radioonkologie und Strahlenheilkunde wurden die beiden bisherigen Linearbeschleuniger durch hochmoderne Geräte ersetzt. Sechs Monate dauerten die Modernisierungsarbeiten. Mit den Linearbeschleunigern der „neusten Generation“ sind neben den üblichen Bestrahlungen auch hochmoderne Therapieverfahren, wie die intensitätsmodulierte Strahlentherapie (IMRT) und die bildgeführte Strahlentherapie (IGRT) möglich. „Neben diesen Therapieverfahren bieten wir, als eine der wenigen Kliniken in der Region Berlin-Brandenburg, ein besonderes Therapieverfahren, das sogenannte Rapid-Arc-Verfahren an“, sagt Chefarzt Dr. Stephan Koswig,

„Diese Methode ermöglicht uns, Tumore mit einer höchstmöglichen Dosis zu bestrahlen und dabei gleichzeitig empfindliche Organe, wie zum Beispiel die Lunge, das Herz und die Nieren optimal zu schonen“, erläutert der Chefarzt.

Beim Rapid-Arc-Verfahren werde die Strahlendosis innerhalb der verschiedenen Bestrahlungsfelder variiert, während der Beschleuniger um den Patienten rotiert. So lasse sich die Strahlung optimal an unregelmäßig geformte Tumore anpassen und die Bestrahlungszeit verkürzen. Mit einem weiteren neuen Verfahren, dem sogenannten Atemgating, können zusätzlich Körperbewegungen während der Bestrahlung berücksichtigt werden.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion