to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 21. September 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

11.09.2008 07:10 Uhr

artikel-ansicht/dg/0/

Förderverein setzt Ideen um

. Hoppegarten (Iv.) Mächtig Tempo und Strecke haben die Mädchen und Jungen beim Sponsorenlauf gemacht. Und es hat sich für die Schüler der Lenné-Oberschule tatsächlich gelohnt. Als sie nun nach den Ferien wieder ihren Schulhof in Besitz nahmen, konnten sie sich über ein neues Spielgerät freuen: Einen Balancierbalken. Der wurde vom Geld gekauft, den die Sponsoren den Läuferinnen und Läufern für ihren sportlichen Einsatz gezahlt hatten.

artikel-ansicht/dg/0/1/27494/
 

Die Sch³ler der vierten Klasse der Hoppegartener Schule auf dem neuen Spielgerõt

©

Der Förderverein ist ein wahrer Segen für alle. In kurzer Zeit hat er nach der Vorstandsneuwahl vieles auf die Beine gebracht, von Informationsabenden, fachlichen Gesprächen für Eltern und Interessenten, Veranstaltungen für die Schüler übers Altpapiersammeln bis hin zur Herausgabe einer Broschüre, in der sich die Bildungseinrichtung von Grundschule bis Sekundarstufe 1 präsentiert.

Hierin wird Jochen Müller, der Schulsozialarbeiter, vorgestellt, es gibt Hinweise auf die Jugendwerkstatt, die auf dem Schulgelände ein von den Schülern sehr frequentiertes Jugendtechnikzentrum betreut, und es wird der Hort Kinderkiste präsentiert. Im Heft machen sich auch die Mitglieder des Fördervereins Yvonne Rabus als Vorsitzende, Michael Ignaszewski als zweiter Vorsitzender und die Beisitzerinnen Annegret Klinke sowie Kathrin Müller bekannt. Über die Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Erlösen der Papiersammlung oder von Schulfesten wacht als Schatzmeisterin Susanne Mahneke.

Als Nächstes wird am 17. September von der Bildungsgruppe des Fördervereins zur Weiterführung der Vortragsreihe eingeladen. Dieses Mal gibt es Tipps für Eltern, Großeltern und Pädagogen zum Umgang mit Lern- , Leistungs- und Aufmerksamkeitsstörungen. Fachleute kommen dazu ab 18.30 Uhr mit den Gästen ins Gespräch.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion