Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Dirigent Zagrosek will Berliner Konzerthaus verlassen

 Dirigent Lothar Zagrosek  Foto: dpa
Dirigent Lothar Zagrosek Foto: dpa © Foto:
17.04.2009, 13:24 Uhr
Berlin () Der Chefdirigent des Berliner Konzerthausorchesters Lothar Zagrosek will seinen Vertrag über die Spielzeit 2010/2011 hinaus nicht verlängern. Das teilte am Freitag seine Künstleragentur mit. Der 66-Jährige hatte erst im Sommer 2006 sein Amt am Berliner Gendarmenmarkt angetreten.

"Zagrosek bedauert ausdrücklich, dass er für eine Fortführung seiner seit drei Jahren von großer öffentlicher Zustimmung begleiteten inhaltlichen Neupositionierung des Konzerthausorchesters aufgrund der fehlenden Unterstützung seiner Arbeit keine Perspektive mehr sieht", heißt es in der kurzen offiziellen Mitteilung Zagroseks.

Zu Einzelheiten verwies er auf die bevorstehende Jahrespressekonferenz seines Orchesters an diesem Montag. Für die Berliner Kulturverwaltung scheint der Weggang Zagroseks allerdings noch nicht festzustehen. Kulturstaatssekretär André Schmitz habe sich mit Zagrosek darüber verständigt, sich noch "zu Gesprächen über eine Vertragsverlängerung zu verabreden", sagte sein Sprecher am Freitag der dpa.

Erst im März hatte der Chefdirigent des Deutschen Symphonie- Orchesters Berlin (DSO), Ingo Metzmacher, überraschend angekündigt, seinen Vertrag über das Jahr 2010 hinaus nicht zu verlängern.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG