Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

"Ein Leuchtturm im Landkreis"

KUKRAKAUN / 17.07.2009, 06:27 Uhr
Eberswalde/Bernau () Landart Bodo Ihrke und Eberswaldes Bürgermeister Friedhelm Boginski sind sich einig: In den Barnim sind zwei hervorragende Auszeichnungen gegangen. Irina Holzmann von der Migrationsberatungsstelle Eberswalde wurde mit dem Integrationspreis des Landes Brandenburg geehrt. Das Projekt "Für ein tolerantes Eberswalde (F.E.T.E.)" erhielt von Berlins regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit das Band für Mut und Verständigung.

Beide Preisträger waren gestern ins Rathaus eingeladen. Landrat und Bürgermeister wollten Irina Holzmann sowie den beiden Vertretern von F.E.T.E., Florian Görner und Sebastian Walter persönlich gratulieren. "Die Arbeit der Migrationsberatungsstelle ist ein Leuchtturm im Landkreis", sagte Ihrke. Das gelte auch für das Projekt F.E.T.E., das anschaulich belege, dass sich Jugendliche für ein tolerantes Miteinander engagieren. Dem konnte Boginski nur beipflichten. Nicht umsonst hänge in seinem Arbeitszimmer das Bild, auf dem neue Eberswalder begrüßt werden. "Das ist uns Herzenssache."

Den praktischen Beweis liefert Irina Holzmann selbst. Vor 15 Jahren war sie als Russlanddeutsche nach Eberswalde gekommen und hilft seitdem, das Spätaussiedler in ihrer neuen Heimat Fuß fassen können. "Es reicht aber nicht, gute Ideen zu haben. Man braucht Kooperationspartner", sagt sie. Die Agentur für Arbeit sei ein solcher Partner geworden. "160 Männer und eine Frau haben inzwischen eine Ausbildung gemacht und alle Prüfungen bestanden, das in deutscher Sprache. 80 Prozent davon haben sich zum Berufskraftfahrer qualifiziert, 60 Prozent sind in Arbeit", sagt sie. Irina Holzmann würde gern weitere Ausbildungsprojekte starten, deshalb hofft sie jetzt auf weitere Förderung der Migrationsberatungsstelle.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG