Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ghee ist perfekt zum Braten und Frittieren

Ayurvedisches Ghee für die Herstellung in einer Apotheke
Ayurvedisches Ghee für die Herstellung in einer Apotheke © Foto: MOZ/Mandy Timm
dpa / 21.09.2017, 17:22 Uhr - Aktualisiert 12.10.2017, 13:52
Frankfurt (Oder) (dpa) Wer Speisen einen feinen Buttergeschmack geben möchte, kann Ghee verwenden. Dabei handelt es sich um geklärtes Speisefett aus Butter. Der Vorteil ist, dass Ghee sehr hoch erhitzt werden kann und deshalb gut zum Braten und Frittieren geeignet ist, erläutert die Verbraucherzentrale Bayern. Ghee besteht zu 95 Prozent aus Fett. Reine Butter hat dagegen einen höheren Anteil an Wasser und Milcheiweiß und besteht nur zu etwa 82 Prozent aus Fett.

Wer möchte, kann Ghee selbst machen: Dazu wird die Butter so lange erhitzt, bis das enthaltene Wasser verdampft. Anschließend werden die ausgeflockten Eiweißbestandteile abgeschöpft. Ghee gibt es aber auch schon fertig zu kaufen. Gekühlt hält es sich bis zu 15 Monate, bei Raumtemperatur etwa 9 Monate.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG