to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Montag, 20. Februar 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Bettina Winkler 19.12.2016 19:24 Uhr

brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/

Pferd bei Jagd getötet

Sieversdorf (MOZ) Bei einer Jagd im Landkreis Oder-Spree kam es am Sonnabend zu einem tödlichen Zwischenfall. Der Schuss eines Jägers soll ein Rotwild getroffen, durchschlagen und ein "unbeteiligtes" Pferd auf einer Koppel getroffen haben. Das Tier wurde an der Stirn verletzt und ist verendet. Jagdleiter Jürn von Stünzner sagte auf Nachfrage, dass die Munition vermutlich durch den Treffer auf das Rotwild abgelenkt wurde. Er hatte nach dem Vorfall sofort die Polizei alarmiert. Ein Tierarzt bestätigte vor Ort, dass das Pferd an einer Schussverletzung verendet ist. Es wurde zur Sektion ins Landeslabor Berlin-Brandenburg nach Frankfurt (Oder) gebracht. "Mit einem Ergebnis ist nach Weihnachten zu rechnen", sagt Amtstierarzt Thomas Maczek. Die Polizei ermittelt.

brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1538828/

An der Jagd bei Sieversdorf hatten sich am Wochenende 100 Menschen aus Pillgram, Frankfurt (Oder), Treplin und Sieversdorf beteiligt.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion