to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Mittwoch, 16. August 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

17.02.2017 16:25 Uhr

brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/

Polizisten werfen rabiate "Reichsbürger" aus dem Bürgeramt

Neuruppin (dpa) Zwei "Reichsbürger" sind am Freitag von Polizisten aus dem Bürgeramt in Neuruppin (Ostprinitz-Ruppin) geworfen worden. Eine 39-Jährige und ein 61-Jähriger seien dort erschienen und hätten ihre Personalausweise abgeben wollen, weil sie "Reichsbürger" seien, berichtete die Polizei. Als die Sachbearbeiterin erklärte, sie wolle dies erst prüfen, wurden die beiden laut. Auf ein daraufhin erteiltes Hausverbot reagierten sie nicht. Alarmierte Beamte brachten die beiden schließlich nach draußen - "unter Anwendung einfacher körperlicher", so die Polizei.

brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1553055/

Die 39-Jährige leistete deutlichen Widerstand und verletzte einen Beamten mit Kratzspuren an den Armen. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen die beiden nun wegen Hausfriedensbruchs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. "Reichsbürger" erkennen die Bundesrepublik als Staat und die Behörden nicht an.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion