to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 27. Juli 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Jörg Kühl 19.05.2017 19:44 Uhr

brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/

Nach WLAN-Ausfall das Messer gezückt

Beeskow (MOZ) In einer Flüchtlingsunterkunft in Beeskow hat ein Asylbewerber am Freitag einen Mitarbeiter mit einem Messer bedroht. Anschließend hat sich der 18-jährige Syrer mit dem Messer selbst verletzt. Er musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1575133/

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, war es zwischen den Männern zum Streit gekommen, weil der WLAN-Anschluss zeitweilig lahmgelegt war. In der Asylbewerber-Unterkunft wurde am Freitag eine neue Küche eingebaut. Wegen der Elektro-Arbeiten musste die Stromzufuhr und damit der WLAN-Router abgeschaltet werden.

Der Beeskower Verein Bumerang, der das Asylbewerberheim im Auftrag der Kreisverwaltung Oder-Spree betreibt, wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Vorfall äußern. Die Ausländerbehörde in der Kreisverwaltung war nachmittags nicht mehr erreichbar. Aufgrund abgestellter Einsatzfahrzeuge kam es auf der Frankfurter Straße in Beeskow kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion