to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Montag, 26. Juni 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Aileen Hohnstein 20.01.2014 01:02 Uhr
Red. Oranienburg, lokales@oranienburger-generalanzeiger.de

details/dg/0/

Junge Talente zeigen ihr Können

Oranienburg (MZV) In dieser Woche geht es in der Musikwerkstatt Eden hoch her. Jeden Abend präsentieren dort Schüler der verschiedenen Musikklassen ihre Fähigkeiten und spielen auf ihren Instrumenten. Sonnabend fand das Vorspiel der Violinenklasse statt.

details/dg/0/1/1237001/
 

Nach dem Konzert: Bettina Woik, Leandra Marx, Moritz Schwock und Amelie Schulz (von links)

© MZV

Allein, im Duo oder auch begleitet am Klavier - am Sonnabend war bei den jungen Geigenspielern der Musikwerkstatt Eden alles möglich. Zu einem Vorspiel der Violinenklasse wurde eingeladen, und so zeigten die Nachwuchsmusiker vor Publikum, wie sie ihre Instrumente beherrschen.

"Ode an die Freude" erklang da oder Stücke von Mozart und Georg Philipp Telemann. Und auch, wenn sich der ein oder andere mal in der Saite vergriff - die jüngste Konzertteilnehmerin an diesem Tag war erst sechs Jahre alt - des Lobs ihrer Musiklehrerin Dorothea Wäntig konnten sich ihre Schützlinge sicher ein. "An so einem Tag bei einem Konzert muss man mental 200 Prozent bringen, damit man 95 Prozent des Könnens zeigen kann", erklärte sie. Um eine fehlerfreie Darstellung ginge es ohnehin nicht. "Wir wollen, dass die Kinder und Jugendlichen eine Bereicherung fürs Leben haben - durch die Musik und die sozialen Kontakte", sagte Dorothea Wäntig.

Mit seinem Auftritt war Moritz Schwock zufrieden. Lampenfieber verspürte der Zwölfjährige vor dem Auftritt nicht. Immerhin spielt er bereits seit fünf Jahren Violine, weshalb Konzertauftritte nichts Neues für ihn sind. Was ihn an der Musik reizt, ist die stete Herausforderung, die das Instrument für ihn darstellt. "Aber es macht Spaß, wenn man es dann schafft", betonte er.

Auch bei Bettina Woike sah es da nicht anders aus. Mit zehn Jahren hat sie bereits eine vierjährige Ausbildung zu verzeichnen. Außerdem nahm sie sogar vor zwei Jahren beim Wettbewerb "Jugend musiziert" teil, wo sie prompt den ersten Platz belegte. Zwar konnte Bettina im Anschluss nicht zum Landesausscheid, weil sie zu jung war, doch das stört sie nicht weiter. Auf den erreichten Triumphen ruht sie sich auch nicht aus. Immerhin hat sie sich ein hohes Ziel gesetzt: Irgendwann möchte sie so gut werden wie Wolfgang Amadeus Mozart.

¦ Montag, 17 Uhr

Vorspiel Klavier, Blockflöte, Oboe, Trompete, Gesang

¦ Dienstag, 17.30 Uhr

Vorspiel Akkordeon, Klavier

¦ Mittwoch, 18.30 Uhr

Vorspiel Klavier, Violine, Violoncello

¦ Donnerstag, 17 Uhr

Vorspiel Querflöte, Klavier, Fagott, Blockflöte

¦ Freitag, 17 Uhr

Vorspiel E-Gitarre, Klavier

¦ Sonntag, 15 Uhr

Schüler aus allen Musikklassen spielen ein Werkstattkonzert

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion