Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Geschichte vom Leben mit Tourette

Nicole Prädel / 02.06.2014, 15:08 Uhr
(MOZ) Jeder von uns ist auf der Straße wohl schon so einigen scheinbar seltsamen Personen begegnet. Manch einer spricht permanent mit sich selbst, der Nächste macht komische Bewegungen und der Übernächste schreit lauthals Beleidigungen umher. Die sind doch verrückt, denken da viele. Doch das stimmt nicht immer.

Olaf Blumberg kann davon ein Liedchen singen. Mit 21 Jahren wurde bei ihm das Tourette-Syndrom diagnostiziert. Eine Krankheit, die auf eine Störung in der Signalübertragung im Hirn zurückzuführen ist und die dazu führt, dass Betroffene ungewollt verschiedenste Ticks, also Zuckungen, Lautäußerungen (wie Beleidigungen und Tierlaute) und zum Teil auch autoaggressives Verhalten zeigen.

Doch was macht man, wenn man eines Tages anfängt, grundlos und unwillkürlich zu bellen, zu zucken und zu schreien? Olaf jedenfalls, der bis dahin fest im Leben stand und Germanistik und Sport auf Lehramt studierte, versteckte sich zunächst in seiner Wohnung. Eines Tages ging jedoch auch er zum Arzt und erhielt dort die schockierende Diagnose. In "Ficken sag ich selten" beschreibt er all die Herausforderungen und Hindernisse, die ihm im Alltag begegnen, wie er und andere mit seiner unheilbaren Krankheit umgehen und schließlich auch den weiten Weg, den er gehen musste, um sich und seine Krankheit zu akzeptieren.

Durch seine emotionale und persönliche Schreibweise öffnet er den Lesern die Tür in seine Welt, lässt sie mitfühlen und staunen. Und wenn man das nächste Mal eine wunderliche Person sieht, betrachtet man sie aus einem ganz anderen Blickwinkel.

Fazit: exzellent

Olaf Blumberg, "Ficken sag ich selten - Mein Leben mit Tourette", Ullstein-Verlag 2013, 216 Seiten, ISBN 978-3-550-08012-8, Preis 16,99 Euro.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG