to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 22. Juni 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Michael Dietrich 17.03.2015 08:00 Uhr
Red. Uckermark, schwedt-red@moz.de

details/dg/0/

Dauerzustand Lehrermangel

Schwedt (MOZ) Am Montag fehlten in der Talsandschule vier Lehrer. Mathematik, Deutsch, Geschichte und LER fallen aus. Nur wenige Stunden können vertreten werden. Die Schule hat seit Jahren mit Unterrichtsausfall zu kämpfen. Jetzt hat sich ein Elternsprecher im Ministerium beschwert.

details/dg/0/1/1376156/
 

Leere Klassenzimmer

© dpa/Peter Endig

Steffen Knauthe aus Schwedt hat zwei Söhne an der Schule. Der Ältere bekam in Klasse 8 und 9 überhaupt keine Note in Kunst. Gleich zu Beginn der 10. Klasse fällt Deutsch-Unterricht regelmäßig aus. Sein jüngerer Sohn bekommt statt regulär vier nur noch drei Wochenstunden Deutsch-Unterricht. In seinem Brief ans Bildungsministerium beschwert sich der Elternsprecher darüber und fordert, dass schnellstens Abhilfe geschaffen wird. "Die Situation ist nicht hinnehmbar. Ich möchte einfach nicht, dass den Kindern schon in der Schule die Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbaut werden. Wenn verbeamtete Lehrer in Brandenburg nicht dorthin versetzt werden können, wo sie gebraucht werden, dann stimmt doch hier was nicht", ärgert sich der Vater. Die Zustände schilderte er ebenso im Bildungsausschuss der Stadt.

Die Anzeigetafel für den Vertretungsplan in der Caféteria der Talsand-Schule ist zu klein, um alle Ausfallstunden anzuzeigen. Deshalb läuft unter der Tabelle ein Newsticker mit der Botschaft: "Montag, 16.03.15: Unterricht bei Frau Schwandtke, Herrn Bieligk, Frau Geißler, Herrn Pieper frei!" Gemeint ist, dass der Unterricht dieser Lehrer ausfällt. Die Lehrer sind krank. Normaler Alltag an der Schule. Rektor Hartmut Zimmermann und Konrektorin Gudrun Riehl mühen sich um Vertretungen, engagieren stundenweise ehemalige Lehrer zur Aushilfe, verlegen Nachmittagsstunden vor, um den übrigen Unterricht zu bündeln. Doch es bleibt eine Verwaltung des Mangels. Lehrermangels.

48 Lehrer sollten an der Schule sein. Wenn wie im vorigen Jahr gleich mehrere Lehrer für Deutsch und Kunst dauerhaft ausfallen, die Neueinstellung aus Jena eine Woche vor Unterrichtsbeginn per Mail absagt, dann kann die Schule auch normale Krankmeldungen wegen einer Grippe nicht mehr kompensieren. "Unser Problem sind Langzeiterkrankungen einiger Lehrer. Wir brauchen dringend wieder junge Kollegen", erklärt Hartmut Zimmermann. Die Vertretungsreserve, um Ausfälle zu kompensieren (in Brandenburg angeblich drei Prozent) käme in seiner Schule nicht an.

"Wir haben höchstens 15 Stunden mehr, theoretisch. Lehrer dafür haben wir keine", erklärt der Rektor. Auch Brandenburgs Antwort auf den Lehrermangel - freie Budgets, um Vorruheständler und Rentner zur Aushilfe anzustellen - ist für die Talsandschule nur ein schwacher Trost. "Finden Sie mal Lehrer!", klagt Zimmermann. Immerhin, eine ehemalige Kollegin sichert zurzeit ab, dass in der 10. Klasse ausreichend Deutschstunden stattfinden, mehr darf sie schon nicht dazuverdienen. Ein weiterer Kollege aus dem Vorruhestand hilft in Mathe aus.

Dennoch musste die Schule die Wochenstunden in Deutsch reduzieren, damit alle Klassen wenigstens wieder regelmäßig Deutsch haben. Kunst bleibt problematisch, im August soll eine Kollegin kommen. In Englisch werden Kurse wieder im Klassenverbund unterrichtet, Förderunterricht findet so gut wie gar nicht mehr statt. "Gute Schule ist anders", gibt auch Zimmermann zu.

Die kurzfristig anberaumten Aushilfen aus Angermünde und Wriezen - immerhin das scheint der Weckruf von Steffen Knauthe erreicht zu haben - werden jedoch das Lehrerproblem der Schule dauerhaft nicht lösen. Sechs neue Lehrer hat Hartmut Zimmermann für nächstes Schuljahr als Bedarf beim Schulamt angemeldet.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion