Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Börsengang im vergangenen Oktober

Leuchtenhersteller Hess ist zahlungsunfähig

Schwere Zeiten für den Leuchtenhersteller Hess: Das Unternehmen aus Villingen-Schwenningen teilte am Mittwoch mit, dass es zahlungsunfähig ist und Insolvenzantrag stellen werde.
Schwere Zeiten für den Leuchtenhersteller Hess: Das Unternehmen aus Villingen-Schwenningen teilte am Mittwoch mit, dass es zahlungsunfähig ist und Insolvenzantrag stellen werde. © Foto: dapd
dapd / 13.02.2013, 14:40 Uhr
Villingen-Schwenningen (dapd) Schwere Zeiten für den Leuchtenhersteller Hess: Das Unternehmen aus Villingen-Schwenningen teilte am Mittwoch mit, dass es zahlungsunfähig ist und Insolvenzantrag stellen werde. "Die frei verfügbaren, liquiden Mittel der Hess AG reichen nicht aus, um die fälligen Verbindlichkeiten der Hess AG zu decken", hieß es.

Das Unternehmen war erst im vergangenen Oktober an die Börse gegangen. Im Januar warf Hess allerdings seine beiden Vorstände Christoph Hess und Peter Ziegler raus. Interne Recherchen hätten ergeben, dass in den Finanzberichten der Gesellschaft für die Jahre 2011 und 2012 nicht bestehende Umsatzerlöse ausgewiesen und die Finanz-, Vermögens- und Ertragslage zu positiv dargestellt worden seien.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG