to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Dienstag, 26. September 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Lisa Mahlke 14.02.2017 06:40 Uhr
Red. Bernau, bernau-red@moz.de

details/dg/0/

Bücherstube mit Kinderzimmer

Biesenthal (MOZ) Etwas größer als 50 Quadratmeter, mehr Platz bietet die Biesenthaler Stadtbibliothek nicht. Doch trotz des begrenzten Raumes hat sie ein breites Angebot, setzt außerdem auf elektronische Medien - und auf die ganz jungen Nutzer, die sogar ihr eigenes Kinderzimmer haben.

details/dg/0/1/1552072/
 

Kleine Bibliothek voller Vielfalt: Ilona Derks verwaltet in Biesenthal mehr als 4200 Medien, davon 3736 in gedruckter Form. Im Angebot hat die Bibliothekarin unter anderem Kinderbücher, Magazine, Romane und einige Sachbücher.

© MOZ/Lisa Mahlke

"Ich kann nicht ohne Buch sein zu Hause. Das würde mich krank machen", sagt Ilona Derks. Zusammen mit der Ehrenamtlerin Ilona Jochindke verwaltet sie die mehr als 4200 Medien in der Stadtbibliothek Biesenthal. 3736 davon sind Printmedien, also zum Beispiel Kinderbücher, Magazine, Romane und einige Sachbücher. Die beiden Frauen lieben Bücher und sind selbst "eifrige Nutzer" der Bibliothek, wie sie sagen.

Die anderen mehr als 100 aktiven Nutzer, die zum Teil nicht nur für sich, sondern auch für Familienmitglieder Medien ausleihen, haben ganz unterschiedliche Interessen: Bei den Kleinen kommen Bücher mit Autos, Flugzeugen und Feuerwehren gut an, erzählt Ilona Derks. Ein paar ältere Herren lesen gern Magazine, größere Kinder können sich oft für Fantasy-Bücher interessieren. Manchmal gibt es auch spezielle Wünsche: Ein Kind wollte sich kürzlich über Ölplattformen informieren, zwei Nutzerinnen brennen für Biografien und stürzen sich direkt darauf, wenn eine neue Biografie in den Bestand aufgenommen wird.

Und so steckt die kleine Bibliothek voller Vielfalt: Bücher übers Stricken, im nächsten Regal ein Roman von Charlotte Link, Spiegel-Magazine, im Kinderregal Leselernbücher, Greggs-Tagebücher - die ganze Bandbreite. Nicht jedem Bücherwunsch kann allerdings nachgekommen werden. "Unser Angebot ist nun mal begrenzt. Jede Bibliothek hat irgendwo ein Ende", sagt Ilona Derks und verweist auf die 52 Quadratmeter Fläche.

Wer vor Ort nicht fündig wird, kann sich jedoch seit März des vergangenen Jahres der sogenannten "Onleihe" bedienen, also auf elektronische Medien zugreifen. Nutzer haben zum Beispiel die Möglichkeit, eBooks zu lesen oder Hörbücher zu genießen. Die elektronischen Medien können auf verschiedene Geräte, wie PC, Laptop, Tablet oder eBook-Reader, heruntergeladen werden. Wer in der Bibliothek Biesenthal angemeldet ist, kann auch die Onleihe nutzen. Für Kinder bis 16 Jahre ist die Bibliotheksnutzung kostenlos, Erwachsene zahlen sieben Euro im Jahr.

Auch rein äußerlich gab es im vergangenen Jahr eine Neuerung in der Bibliothek. Seit 2003 befindet sie sich in der August-Bebel-Straße 19, die hellgelben Wände waren laut Ilona Derks langsam renovierungsbedürftig. Durch Glück im Unglück kam es im Frühjahr 2016 dann zur schon vorher ersehnten Renovierung. Es gab einen Schaden an einer Heizung, wodurch Wasser in den Fußboden lief. Der Schaden wurde behoben, eine Woche lang mussten rund um die Uhr Heizungen laufen. Manchmal waren es 37 Grad, wenn Ilona Derks morgens in die Bibliothek kam, und sie machte ihre Arbeit im T-Shirt - obwohl erst April war und es noch schneite. Als die Trocknung vorbei war, wurde renoviert. Die Wände erstrahlten nun in Grün und Orange. "Ich habe gesagt, ich will kräftige Farben", erinnert sich Ilona Derks. Pastelltöne hatte sie satt.

Zu den Renovierungen kamen weitere Änderungen. "Eine Freundin der Bibliothek hatte ihre Praxis aufgegeben und uns Stühle und einen Tisch geschenkt", erzählt Ilona Derks. Die Vermieterin des Bibliotheksgebäudes ordnete an, im Zuge der Renovierungsarbeiten auch gleich den Boden gründlich reinigen zu lassen. Außerdem richtete sie ein Kinderzimmer ein, mit kleinem Sofa, Tisch und Teppich. Dort können jetzt die Kleinsten malen und vielleicht schon in ihrem ersten Buch blättern.

Öffnungszeiten: dienstags 10 bis 18 Uhr, mittwochs 13 bis 18 Uhr, donnerstags 10 bis 17 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion