to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 17. August 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Kai-Uwe Krakau 11.05.2017 07:00 Uhr - Aktualisiert 12.05.2017 16:44 Uhr
Red. Bernau, bernau-red@moz.de

details/dg/0/

Frisches Obst für die Pause

Biesenthal (MOZ) Für ihr vorbildliches betriebliches Gesundheitsmanagement ist die TZMO Deutschland GmbH Biesenthal am Mittwoch mit dem "Health Work"- Zertifikat der Krankenkasse BKK VBU in Gold ausgezeichnet worden.

details/dg/0/1/1572945/
  weitere 2 Bilder

Bewegung hält gesund und macht Spaß: TZMO-Mitarbeiter wurden in einem mehrstündigen Kurs in sportlicher Pausen-Betätigung geschult und geben ihr Wissen nun an die Kollegen weiter.

© MOZ/Sergej Scheibe

"Für uns sind gesunde Mitarbeiter sehr wichtig", sagt Piotr Daszynski. Darüber hinaus weiß der Geschäftsführer auch, dass man als Arbeitgeber attraktiv für Mitarbeiter sein muss. Cornelia Jacobs von der Krankenkasse BKK VBU stieß deshalb bei Daszynki auf offene Ohren, als sievor zwei Jahren für ein betriebliches Gesundheitsmanagement warb. "Was sich daraus entwickelt hat, ist wirklich toll", freut sich der TZMO-Chef.

"Kleine und mittlere Betriebe haben in diesem Bereich noch großen Nachholbedarf", hat Präventionsberaterin Claudia Lyhs beobachtet. Die Erkenntnis, das ein betriebliches Gesundheitsmanagement eine lohnende Investition ist, setze sich aber langsam durch. "Mitarbeiter, die sich gesund und gut fühlen, sind eine wichtige Voraussetzung für die Leistungsfähigkeit des Unternehmens", so die Krankenkassen-Mitarbeiterin.

Vor allem die Bereiche Ernährung und Bewegung standen in den vergangenen zwölf Monaten an der Waldstraße im Mittelpunkt des Programms. So erhalten die Mitarbeiter einmal monatlich frisches Obst. "Das sorgt durchaus für gute Stimmung", weiß Geschäftsführer Daszynski. Darüber hinaus wurden auch alle Arbeitsplätze dahingehend untersucht, inwieweit sie "gesund" sind. Das Ergebnis: Das Unternehmen begann, ergonomische Stühle sowie höhenverstellbare Tische anzuschaffen. "Ich bin erstaunt, wie viel Mitarbeiter auch mal stehend etwas erledigen", so Daszynski. Bis zum Jahresende sollen alle Arbeitsplätze umgestaltet sein.

In Zusammenarbeit mit "Relax Gesundheitsmanagement" aus Berlin wurden auch Mitarbeiter, sie werden "Multiplikatoren" genannt, sportlich geschult. In ihren Abteilungen laden sie nun ihre Kollegen regelmäßig ein, etwas für ihren Körper zu tun. "Es ist auch ganz wichtig, dass die Führungskräfte hinter dem Gesundheitsmanagement stehen", sagt Claudia Lyhs. Bei dem Biesenthaler Unternehmen sei dies glücklicherweise der Fall. In regelmäßigen Arbeitskreis-Sitzungen werden zudem künftige Maßnahmen besprochen und das Programm bedarfsgerecht angepasst.

Für das Zertifikat musste das Unternehmen verschiedene Kriterien erfüllen. Es ist zunächst zwei Jahre gültig. "Ich bin aber davon überzeugt, dass TZMO es verteidigen wird", sagt Präventionsberaterin Lyhs.

Am 15. Juni steht an der Biesenthaler Waldstraße zunächst eine weitere Veranstaltung auf dem Programm: Beim Gesundheitstag dreht sich dann alles um die Ernährung.

TZMO ist Hersteller und Lieferant von Medizin-, Pflege- und Hygieneprodukten und unterhält in Biesenthal ein Logistik- und Schulungszentrum. Die Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union (BKK VBU) wurde 1993 gegründet und hat rund 500 000 Versicherte.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion