Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gut gemeint - schlecht gemacht

Dominik Wüchner
Dominik Wüchner © Foto: MOZ/Dietmar Horn
Dominik Wüchner / 28.12.2012, 19:30 Uhr
(MOZ) D ie Grundidee war gut gemeint. Familienministerin Kristina Schröder rief Anfang des Jahres die Pflege-Auszeit ins Leben, damit Arbeitnehmer ihre Verwandten zu Hause betreuen können. In Sachen Praxistauglichkeit muss man nach zwölf Monaten allerdings ein ernüchterndes Fazit ziehen. Denn auch wenn das Familienministerium betont, dass solche Neuerungen eine gewisse Anlaufzeit brauchen, liegen die nicht einmal 200 Anträge bundesweit betrachtet im kaum messbaren Bereich.

Dabei ist die Zahl potenzieller Antragssteller riesig: In Deutschland werden mehr als 1,6 Millionen Menschen von Angehörigen und ambulanten Diensten gepflegt - Tendenz steigend. Dass Schröders Pflege-Konzept dennoch zum Rohrkrepierer wurde, ist allerdings nicht verwunderlich. So ist die Regelung für einen Großteil der Betroffenen schlicht unbrauchbar, da die Auszeit allein von den Arbeitnehmern finanziert werden muss. Bis zu vier Jahre bei reduzierten Bezügen können sich viele nicht leisten.

Hinzu kommt, dass Angestellte nicht einmal einen Rechtsanspruch auf die Auszeit besitzen und auf das Wohlwollen des Arbeitgebers angewiesen sind. Doch zumindest diesen Makel kann man der ansonsten oft gescholtenen Familienministerin nicht anlasten - Schröder wollte damals einen Rechtsanspruch gesetzlich verankern, biss mit diesem Vorstoß jedoch beim gelben Koalitionspartner auf Granit. Dem Bürger hilft das allerdings wenig.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG