Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Demenzkranker sorgt für Großeinsatz der Polizei

Die Polizei suchte am Abend auch mit einem Fährtenhund nach dem Mann, gefunden wurde er tief in der Nacht.
Die Polizei suchte am Abend auch mit einem Fährtenhund nach dem Mann, gefunden wurde er tief in der Nacht. © Foto: dpa
Odin Tietsche / 13.09.2017, 11:44 Uhr
Hennigsdorf (HGA) Ein demenzkranker 75-Jähriger hat am Dienstagabend für einen Großeinsatz der Polizei in Hennigsdorf gesorgt. Der Mann war gegen 18.30 Uhr aus einem Pflegeheim in der Fontanesiedlung verschwunden. Nachdem das Pflegepersonal das gesamte Gelände vergeblich abgesucht hatte, informierten die Mitarbeiter die Polizei. Die Beamten suchten mit einem Großaufgebot und einem Fährtenhund das Gebiet ab - ohne Erfolg. Erst nachts um 3.40 Uhr fanden Bundespolizisten den Mann in der Neuendorfstraße. Der 75-Jährige wies dabei eine Platzwunde am Kopf auf, er wurde zur weiteren Behandlung ins Hennigsdorfer Krankenhaus gebracht.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG