Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Böhmerheides Sandwege werden geschoben

Buckelpiste verschwindet

Ellen Werner / 18.01.2012, 07:42 Uhr
Böhmerheide (wer) Aus Böhmerheide kommt die Schorfheide-Keramik. Erfunden hat sie Töpferin Petra Wessel. Dank einer Geheimrezeptur zaubert die Böhmerheiderin die Farbe des märkischen Sandes auf Ton - das Markenzeichen der Keramik. Es ist der gleiche Farbton, der auch das kleine Straßennetz des Schorfheide-Dorfes überzieht. Und die märkischen Sandwege sind ebenfalls hausgemacht. Viele der knapp 200 Menschen, die ihren Hauptwohnsitz dort haben, sind mit den Jahren ganz in die einstige Wochenendsiedlung hinausgezogen.

Seine Atmosphäre, da waren sie sich in der Vergangenheit einig, soll der Ort behalten. "Im Baurecht sind nur niederschlagsdurchlässige Wege erlaubt", erläutert Ortsvorsteher Dieter Post. "Das ist ja auch nicht schlecht, so bleibt der Erholungscharakter erhalten", sagt er. Der Nachteil: Sie müssen regelmäßig geschoben werden. Sonst entwickeln sie sich zu Buckelpisten. "Wenn das vernünftig gemacht ist, reicht das im Schnitt alle zwei Jahre", sagt Post. Mit der zuständigen Firma habe das jedoch wiederholt nicht geklappt. "Die Gemeinde hatte im vorigen Jahr Kosten eingestellt", sagt Post. Die Firma habe die Löcher allerdings nicht nachhaltig beseitigt. Wachtelsteig, Meisenring und auch der Amselweg, die von den vier von der Hammer Chaussee abgehenden Straßen und noch einmal vier Querstraßen die am stärksten befahrenen sind, sind besonders betroffen. "Da müssen wir noch einmal ran", sagt Post.

Schorfheides Bauamtschefin Manuela Brandt bestätigt, dass vor Weihnachten noch etwas an den Wegen gemacht worden war. Das Problem in dieser Saison sei jedoch die Nässe gewesen. Für das Glätten der Sandstraßen, die dabei auch ein Profil erhalten, müsse abgewartet werden, bis sie trocken sind. "Sobald das Wetter es zulässt, kann das losgehen", so die Bauamtschefin.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG