Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Landkreis will Geschwindigkeitsbegrenzung

Auf der Bundesstraße 5 soll in den Ortsteilen Berge und Lietzow wegen zu großer Lärmbelästigung nachts nur noch Tempo 30 erlaubt sein.
Auf der Bundesstraße 5 soll in den Ortsteilen Berge und Lietzow wegen zu großer Lärmbelästigung nachts nur noch Tempo 30 erlaubt sein. © Foto: MZV
Patrik Rachner / 02.03.2012, 16:24 Uhr - Aktualisiert 02.03.2012, 19:49
Berge (MZV) Die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Havelland beabsichtigt auf der Bundesstraße 5 in den Nauener Ortsteilen Berge und Lietzow für alle Kraftfahrzeuge von 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Stundenkilometer anzuordnen. Diese Konsequenz will die Behörde ziehen, weil die nunmehr vorliegenden Ergebnisse einer Verkehrszählung die der Landesbetrieb für Straßenwesen im Herbst vergangenen Jahres durchgeführt hatte, keinen anderen Schluss zuließen.

Bei der Verkehrszählung habe sich gezeigt, dass in Lietzow ein tägliches Verkehrsaufkommen von rund 11.100 Fahrzeugen vorliegt. Berge wird täglich von knapp 8.800 Fahrzeugen durchfahren. Eine zeitgleich mit der Verkehrszählung durchgeführte Geschwindigkeitsmessung habe zudem ergeben, dass in Berge etwa 25 Prozent aller Fahrzeuge in Richtung Friesack zu schnell fahren. In der Gegenrichtung nach Nauen seien es immerhin rund neun Prozent.

Ausgehend von diesen Durchfahrtszahlen hat der Landesbetrieb eine Lärmberechnung durchgeführt. Diese sei Grundlage für die Anordnung von Maßnahmen zum Lärmschutz. Für die Ortsdurchfahrt Berge errechnet sich demnach ein Lärmwert von 63,4 Dezibel, für die Ortsdurchfahrt Lietzow einer von 62,2 Dezibel in der Nacht. Beide würden über dem zulässigen Grenzwert von 62 Dezibel liegen. Die Tageswerte - 70,7 Dezibel für Berge und 69,5 Dezibel für Lietzow - bleiben dagegen unter dem zulässigen Tages-Grenzwert von 72 Dezibel, wie es aus der Kreisverwaltung hieß.

Um die nächtliche Lärmbelastung zu reduzieren, beabsichtigt die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises nunmehr eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 Stundenkilometer für alle Kraftfahrzeuge von 22 bis 6 Uhr anzuordnen. Um diese zulässige Höchstgeschwindigkeit auch durchzusetzen, soll weiterhin ein „Blitzer“ in Berge eingerichtet werden. Diese Anordnungsvorschläge werden gegenwärtig von der Polizei und dem Straßenbaulastträger angehört. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Regelungen umgehend angeordnet und kurzfristig umgesetzt.

Für Lietzow werden geeignete Maßnahmen erst nach Abschluss der Straßenbauarbeiten entschieden. Ungeachtet dessen wird die Kreisbehörde zusätzlich mobile Geschwindigkeitsmessungen vornehmen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG