Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Vereint und dennoch entzweit

Würdige Umgebung: In dem Altarraum könnte in diesem Herbst nach 60 Jahren wieder eine Trauung stattfinden.
Würdige Umgebung: In dem Altarraum könnte in diesem Herbst nach 60 Jahren wieder eine Trauung stattfinden. © Foto: Höfgen
Thomas Pilz / 11.07.2012, 18:06 Uhr
Altthymen (MZV) Zu viele Köche verderben den Brei – den Eindruck gewinnen Außenstehende, fällt ihr Blick auf Altthymen. Dort haben sich nach jahrelanger Vereins-Abstinenz kürzlich zwei Interessengemeinschaften gegründet.

Ein Verein stellt Heimatliebe und Brauchtumspflege in den Mittelpunkt der Arbeit. Der andere vor allem die Dorfgemeinschaft. Einer firmiert unter der Überschrift „Zukunft Altthymen“, der andere unter „Dorfgemeinschaft Altthymen“. Zugleich – wenn auch unabhängig voneinander – planen sie, die der Kommune gehörende Dorfkirche für den Tourismus nutzbar zu machen.

Doppelt gemoppelt? Das muss nicht sein, sagten sich einige Altthymener mit Ortsvorsteher Manfred Saborowski an der Spitze. In Zeiten nachhaltiger Energie-Nutzung streben sie als Mitglieder des Zukunfts-Vereins Synergien an, wie Tourismusexperten sagen würden. Geplant ist eine Kooperation mit der „Dorfgemeinschaft Altthymen“. Für 30. Juni war von den „Zukünftigen“ eine Versammlung anberaumt worden, zu der eine Vertreterin der „Dorfgemeinschaft“ eingeladen wurde, Madlen Skudlarek.

Ortschef Saborowski, zugleich Vorsitzender der „Zukunft Altthymen“, erklärt auf Nachfrage der GZ, „bei uns steht die künftige Nutzung der Kirche in der Satzung, deswegen ist dies zurzeit das wichtigste Projekt für uns“. Um Perspektiven für das ehemalige Gotteshaus, und nur um das, habe sich die Beratung drehen sollen. „Wir hatten bereits bei der Stadtverwaltung eine Nutzung der Kirche beantragt und eine positive Auskunft erhalten“, berichtet Saborowski.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG