Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Verantwortliche des Dorfmuseum "Heimatstube" wollen Traditionen am Leben erhalten

Geschichte zum Erleben

Jürgen Pahn / 30.07.2012, 07:02 Uhr
Göhlen (jp) So manchen Besucher konnte die Heimatstube bereits empfangen. Am 6. Mai diesen Jahres wurde sie anlässlich der 650-Jahr-Feier in Göhlen erstmals für ein größeres Publikum geöffnet. Doch das liebevoll gestaltete Objekt im alten Schulgebäude soll noch bekannter werden.

Nicht nur eine engere Zusammenarbeit mit der Kirche ist angedacht, sondern auch mit touristischen Anbietern im näheren Umkreis. Wenn die Erntezeit vorüber ist und Ruhe eingekehrt sein wird, sollen die Göhlener zu Veranstaltungen eingeladen werden wie zum Körbe flechten und Federn schließen. Letzteres ist ein traditionelles Treffen der Frauen, bei dem früher nicht nur die Federn der Weihnachtsgänse und -enten für Kopfkissen und Deckbetten aufbereitet wurden. Es wurde auch alles, was im Dorf passierte, besprochen. Besonders die jungen Leute und jene, die sich in Göhlen niederließen, sollen so an diese alten Bräuche herangeführt werden, um sie über weitere Generationen zu erhalten.

"Fast ein ganzes Jahr haben wir gebraucht, um die Heimatstube einzurichten", so die Ortsvorsteherin Roswitha Schubel, "dabei haben sich Liane Gladrow, Ingrid Birkner, Christa May und Petra Krüger besonders engagiert." So mancher Göhlener stöberte in Scheune, auf dem Dachboden, im Keller und im Stall, um Altes beizusteuern. So ist nicht nur ein wahrer Schatz an alten Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständen zu sehen. Ein regelrechtes Sammelsurium sei dabei zusammen gekommen, das dann "nur" noch aufgebaut und zusammengestellt werden musste, so dass alles einen geschlossenen Eindruck hinterlässt. Die Arbeit, die allen Beteiligten so viel Spaß bereitet hat, soll nun fortgeführt werden. Sicher gibt es im Dorf noch so manche unentdeckte Rarität, so manches kaum wahrgenommene Kleinod, das helfen könnte, die Geschichte erlebbar zu machen.

Informationen zu Führungen: Tel. 033656 352 oder 033656 3144

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG