Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Ins Dunkel hineinschreiben

Mein Freistil-Jugendredaktion / 03.08.2012, 13:52 Uhr
Gollwitz (MZV) - Sie sind jung, gehen hauptsächlich noch zur Schule und haben alle eines gemeinsam: Sie interessieren sich für Literatur und schreiben selbst Gedichte und Geschichten.

In dieser Woche trafen sich 31 Nachwuchsschriftsteller, um das zu machen, was sie am besten können: den Stift kreisen zu lassen. Mit den 18- und 19-Jährigen setzte sich Sascha Macht zusammen, der in Leipzig Literarisches Schreiben studiert.

Am Donnerstagvormittag ging es um die Geschichte von Roberta. Die hatte sie während der Literaturwoche zu Papier gebracht, ganz zufrieden war sie aber noch nicht mit ihrem Werk. Es geht um ein Mädchen, dass sich hinter den Hund der Eltern zurückgesetzt fühlt und ihn deshalb nicht leiden kann. „Ich bin ganz spontan darauf gekommen“, erzählte sie.

Im Gespräch mit Sascha und den Anderen versuchte sie die Schwachstellen in ihrer Geschichte aufzudecken und zu verbessern, denn am Freitagabend zur Lesung musste alles fertig sein. Robertas Text ist eine Geschichte aus dem Alltag, typisch für die jungen Schriftsteller in Gollwitz.

Doch auch andere Themen wurden zu Literatur. „Man muss ins Dunkel hineinschreiben wie in einen Tunnel“, schrieb Franz Kafka einst über die deutsch-jüdische Geschichte. Das Motto der Literaturwoche nahmen einige Schriftsteller wörtlich und schrieben über die jüdische Kultur in Deutschland - mal traurig, mal heiter und immer fantasievoll. Heute Abend findet die Abschlusslesung im Schloss Gollwitz statt.

Mehr Infos bei den: Dates

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG