Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brand in stillgelegtem Schwimmbad

Brandbekämpfung: Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten sich erst Zugang zu der abgesperrten und stillgelegten Schwimmhalle in den Gosener Bergen verschaffen.
Brandbekämpfung: Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten sich erst Zugang zu der abgesperrten und stillgelegten Schwimmhalle in den Gosener Bergen verschaffen. © Foto: citynewstv
Joachim Eggers / 13.02.2013, 07:44 Uhr
Gosen (MOZ) Die leerstehende ehemalige Schwimmhalle in den Gosener Bergen ist bei einem Brand am Montagnachmittag stark beschädigt worden. In der Halle brannte eine Zwischendecke, und zwar an mehreren Stellen gleichzeitig. Steffen Gerngroß von der Gosener Feuerwehr und Amtsbrandmeister Klaus-Dieter Decke aus Neu Zittau berichteten, dass die Einsatzkräfte es zunächst schwer hatten, in die Halle zu kommen. Auffällig war für sie, dass es praktisch zeitgleich mehrere Brandherde gab - immer ein Indiz für Brandstiftung, zumal weit und breit kein Strom anlag, wie Eigentümer-Vertreter Edmund Heidner versicherte.Insgesamt waren rund 30 Feuerwehrleute im Einsatz, auch aus Spreenhagen und Erkner, von wo die Drehleiter angefordert wurde. Edmund Heidner, der Vorstand der Paasche AG, der das Gelände gehört, schätzte den Schaden auf 10 000 bis 15 000 Euro. Er wolle dort mittelfristig eine Indoor-Kletterhalle schaffen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG